It´s Buddha Time: Ein tolles Eltern-Kind-Yogabuch

18 Aug

Als ich dieses Buch vor zwei Wochen das erste Mal in den Händen hielt, dachte ich einfach nur „Man ist das SCHÖN!“

Ich habe wirklich lange nicht mehr so ein liebevoll gestaltetes Kinderyogabuch mit so kreativen und inspirierenden Ideen in der Hand gehabt. Mir war sofort klar, dieses Buch muss ich einfach auf meinen Blog vorstellen, damit ganz viele Mamas und Kinder ebenfalls in den Genuss kommen und vielleicht auch eines der schönen Yoga-Abendrituale in ihren Alltag integrieren. Weiterlesen

Yoga Personal Training für den Nacken

16 Jul

Als ich neulich durch die Wiesbadener Innenstadt spazieren ging ist mir aufgefallen, dass so viele Leute mit gesenktem Kopf durch die Gegend laufen. Erst auf den zweiten Blick habe ich gemerkt, wie viele Menschen heutzutage mit ständigem Blick auf ihr Handy in den Straßen unterwegs sind. Kommt dir das bekannt vor? Wenn ja, wie geht es deinem Nacken dabei? Weiterlesen

Geschafft: 500h Yogalehrer Ausbildung im UNIT Yoga

29 Jun

Am Freitag war es endlich soweit: Ich hatte meinen Abschlusstag der +300h Yogalehrer Ausbildung im UNIT Yoga in Wiesbaden. Nach der mehrjährigen Yogalehrer Ausbildung bin ich nun Yogalehrerin 500h nach der international anerkannten AYA (American Yoga Alliance) und kann meine Yogakurse bei der Prüfstelle Prävention registrieren lassen. Darüber werden sich meine Yogakursteilnehmer bald freuen, denn sie können dann bis zu 80% der Kursgebühren von den Krankenkassen zurückerstattet bekommen. Weiterlesen

Rezept: Penne alla Toscana vegan

15 Jul

Im Sommer esse ich mit meiner Familie sehr gerne Pasta in allen möglichen Variationen. Meine Kinder mögen am liebsten Nudeln mit Tomatensoße, ich liebe dagegen die etwas aufgepeppte Variante mit frischen Kräutern und gerösteten Pinienkernen. Daher möchte ich euch eine meiner liebsten veganen Pasta-Soßen heute gerne vorstellen. Diese Rezept für meine Penne alla Toscana kannst du ganz und einfach und schnell zuzubereiten, es dauert insgesamt nur ca. 20 Minuten. Weiterlesen

Ajahn Brahm: Der Mönch, der uns das Glück zeigte

3 Jul

Im letzten Jahr habe ich zwei Bücher von Ajahn Brahm geschenkt bekommen und mit viel Freude gelesen: Zum einen Die Kuh, die weinte und zum anderen Der Elefant, der das Glück vergaß. Beide Bücher haben mich gefesselt, fasziniert und ich habe die humorvolle Art von Ajahn Brahm zu erzählen zu schätzen gelernt. Daher war ich sehr gespannt auf das erst vor kurzem erschienene Buch: Der Mönch, der uns das Glück zeigte. Dieses Buch ist kein Buch von Ajahn Brahm selbst mit neuen buddhistischen Geschichten, sondern eine Biografie über ihn in Erzählungen von Vusi Reuter und Sabine Kroiss. Weiterlesen

3 tolle Atemübungen für Kinder

17 Apr

Nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder entspannen wunderbar durch tiefes Atmen. Daher finde ich es wichtig beim Unterrichten von Kinderyoga den kleinen und größeren Kindern spielerisch Zugang zu ihrem Atem zu zeigen. Dazu benutze ich gerne Hilfsmittel wie Windräder, Kuscheltiere oder Seifenblasen.

Weiterlesen

Buchtipp: Zu den Quellen des Yoga

19 Nov

Das Buch „Zu den Quellen des Yoga. Echtes indisches Yoga erleben“  von Otto Stricker und Isabell Lütkehaus habe ich bekommen und binnen 24 Stunden durchgelesen. Ich konnte es einfach nicht mehr aus der Hand legen, da ich die zahlreichen Interviews mit den Meistern und Lehrern der vier großen Yoga-Schulen und die Geschichte des Yoga so spannend finde. Weiterlesen

6 Gründe, warum Eltern Yoga machen sollten

2 Sep

Claudia und Conny sind zwei Yogis, die sich über Instagram kennengelernt haben. Schnell stellten sie fest, dass das nicht die einzige Gemeinsamkeit ist. Beide schreiben zudem noch für ihre jeweiligen Blogs und beide sind Mütter. Und beide sind der Meinung, dass es gute Gründe dafür gibt, als Eltern Yoga zu machen, weil Yoga einfach gut tut und davon nicht nur die Eltern selbst, sondern letztendlich auch die Kinder profitieren. Weiterlesen

Sommertipps aus dem Ayurveda rund um den Pitta-Ausgleich

20 Jul

Der Sommer ist aus ayurvedischer Sicht eine Jahreszeit, die unserem Körper viel abverlangt. Während wir in diesen heißen Tagen vielleicht in Urlaubsstimmung sind und die Sonne genießen wollen, erhöht sich in unserer Umgebung das Pitta-Dosha. Unser Körper verlangt nach einem Ausgleich, weshalb Agni, unser „inneres Feuer“ – also der Stoffwechsel – reduziert arbeitet. Aus diesem Grund ist unsere Verdauungskraft im Sommer geschwächt, Aktivitäten fallen schwer, wir haben nur ein geringes Hungergefühl. Weiterlesen

Kinderyoga-Stundenbild: Piraten auf Schatzsuche

9 Jul

Es gibt eine Yogastunde, die meine Yogakinder besonders lieben: Das sind die Piraten auf Schatzsuche. Diese Kinderyogastunde macht den Jungs und Mädels gleichermaßen so viel Spaß, dass ich dieses Kinderyoga-Stundenbild von mir gerne mit euch teilen möchte. Lasst euch davon inspirieren und geht selbst mit euren Kindern auf Schatzsuche gehen. Für diese Yogastunde habe ich Einiges an Zubehör mitgebracht: Weiterlesen

Fantasiereise für Kinder: Am Meer

17 Mai

Im Mai hatten wir bereits einige sonnige Tag und ich habe von meinem nächsten Urlaub geträumt. Bei diesem Sonnenschein habe ich an eine Fantasiereise für Kinder gedacht: Am Meer. Diese habe ich zum Unterrichten beim Kinderyoga für die Entspannungsphase geschrieben. Dazu verteile ich vor dem Erzählen der Fantasiereise Muscheln an die Kinder. Weiterlesen

Was macht dich glücklich?

2 Mai

Wenn ich meditiere oder mich intensiv mit der Yoga-Philosophie beschäftige, komme ich auch immer wieder zu den wichtigen Fragen des Lebens: BuddhaEine davon ist die Frage: Was ist Glück? Was antwortest du, wenn dich jemand danach fragt, was dich glücklich macht? Sind es eher die materiellen Dinge, über die du dich freust? Oder ist Glück für dich, Zeit mit der Familie oder deinen Freunden zu verbringen, den Augenblick bewusst zu genießen? Oder findest du das Glück in dir z.B. beim Meditieren? Weiterlesen

Die Stellung des Kindes beim Mama-Baby-Yoga

16 Mrz

Es ist noch gar nicht so lange her, da habe ich selbst mit meinem jüngsten Kind zusammen Mama-Baby-Yoga gemacht. Manchmal kommt es mir vor wie gestern, auch wenn der Kleine nun schon im Kindergarten ist! Inzwischen ist mein Sohn wirklich kein Baby mehr, sondern ein richtig aktives Kindergartenkind. Stefanie im MeditationsitzDaher genieße ich es gerade umso mehr, in meinem Mama-Baby-Yogakurs, die Mütter und Babies in ihren ersten gemeinsamen Monaten zu begleiten. Das ist eine ganz besondere Zeit und ich finde es sehr schön, auf die Bedürfnisse von Mama und Baby in diesem Kurs einzugehen. Es gibt Rückbildungsübungen, viele Übungen für das Wahrnehmen des Beckenboden sowie einen sanften Muskelaufbau für den ganzen Körper durch die dynamischen Yogaübungen. Weiterlesen

Tolle Kinderyoga-Musik: Mai Cocopelli und der kleine Yogi

10 Nov

Wenn du Kinderyoga unterrichtest, dann hör dir unbedingt mal die CD von Mai Cocopelli und der kleine Yogi an. Die Lieder sind einfach wunderschön und passen toll zum Kinderyoga-Unterricht – sie sind von Mai Cocopelli ja schließlich auch extra dafür komponiert worden. Das ist ihr wirklich gut gelungen und sie hat noch dazu eine fantastische Stimme. Ihr merkt schon, ich bin begeistert 🙂 Weiterlesen

10 Tipps für Yoga in der Schwangerschaft

14 Jan

Ich selbst habe zwei kleine Söhne und durfte zweimal das Entstehen von Leben in meinen Bauch begleiten. Bei beiden Schwangerschaften habe ich mich mit Yogaübungen auf die Geburt vorbereitet. Ich denke, dass Yoga in der Schwangerschaft gut tut und kann es daher nur weiterempfehlen am besten einen Kurs mit anderen Schwangeren zu besuchen. Aus meinen eigenen Erfahrungen habe ich für euch zusammengestellt Weiterlesen

Kinderyoga-Stundenbild über Hände und Füße

21 Aug

Bei den Yogastunden für Kinder oder Jugendliche kann man immer ein Thema wie z.B. Indianer oder Piraten in den Mittelpunkt stellen. Heute stelle ich euch eine Yogastunde für Kinder oder Teens vor, bei der sich alles um die Wahrnehmung mit Händen und Füßen dreht. Dieses Stundenbild habe ich für den Kinderyoga-Blog „pünktchen“ erstellt: Weiterlesen

Vata, Pitta und Kapha: die drei Ayurveda-Typen

8 Aug

Yoga ist Teil des Ayurveda, einer mehrere tausend Jahre alten Gesundheitslehre aus Indien. Ayurveda bedeutet das Wissen vom langen Leben. Bei der ayurvedischen Ernährung wird zwischen drei Konstitutionstypen unterschieden: Vata, Pitta und Kapha, das sind die sogenannten drei Doshas nach Ayurveda. Nach dem ganzheitlichen Ansatz des Ayurveda bestimmen diese drei Doshas Vata, Pitta und Kapha unsere körperlichen und seelischen Eigenschaften. Wer sein eigenes Dosha kennt, kann dadurch seine Ernährung typgerecht anpassen. Durch eine passende Ernährung nach der jeweiligen Konstitution kann man sein Wohlbefinden steigern und sein inneres Gleichgewicht erlangen. Weiterlesen

10 Gründe für Kinderyoga

2 Jul

Bereits bei Babies kann man viele Bewegungen entdecken, welche von den Kleinen ganz natürlich gemacht werden, die Yogaübungen wie der „Katze“ ähneln. Auch schon vor dem Krabbeln kann man das beobachten, wenn die Babies in der Bauchlage den Kopf heben und so eine „Kobra“ machen. Babies, Kleinkinder oder auch ältere Kinder machen Yogaübungen von sich aus. Wenn man beispielsweise ein Kind bittet einen Hund oder einen Baum nachzumachen, dann ähneln die Haltungen meist den echten Yogahaltungen, die sich die Yogis vor tausendenen Jahren ausgedacht haben. Weiterlesen

Yoga für den unteren Rücken

17 Mai

Viele Menschen finden zum Yoga, weil sie ihrem Rücken etwas Gutes tun wollen. Ich unterrichte selbst einen Yogakurs in Wiesbaden, der „Yoga für den Rücken“ heißt. Dieser Kurs ist mit über 25 Teilnehmern wirklich rappelvoll und mein beliebtester Yogakurs. Warum ist das so?

Ich denke, dass Rückenbeschwerden zu den Volkskrankheiten in Deutschland gehören und fast jeder ab und an Schmerzen im Rücken spürt. Die Verspannungen können durch langes Autofahren oder Sitzen vor dem Computer, aber auch durch Stress oder aus psychischen Ursachen entstehen. Daher finde ich es super, dass es beim Yoga so viele Übungen gibt, die zur Mobilisation, Kräftigung und Dehnung der Rückenmuskulatur beitragen und so Rückenbeschwerden lindern können. Weiterlesen

Yogatherapeutische Assists – Teil 5 meiner +300h Yogalehrer Ausbildung

13 Mrz

Das Thema von Teil 5 meiner +300h Yogalehrer Ausbildung im UNIT Yoga in Wiesbaden war Yogatherapeutische Assists. Für die Nicht-Yogalehrer unter meinen Bloglesern möchte ich als erstes den Begriff „Yogatherapie“ kurz erklären. Unter Yogatherapie verstehe ich, wenn die Yoga-Techniken gezielt auf bestimmte Beschwerden des Teilnehmers angepasst werden. Der Yogalehrer ist dabei kein Heiler oder Therapeut, sondern er kann seinem Yogaschüler dabei helfen, mit den richtigen Yogaübungen und der passenden Technik eine eigene Yogapraxis zu entwickeln, die vielleicht auch die körperlichen oder seelischen Beschwerden lindern könnte. Weiterlesen

Mehr Energie durch Yoga mit dem richtigen Alignment

20 Dez

Die weisen Yogis haben schon früh erkannt, wie wichtig Energiearbeit für uns Menschen ist. Durch Yoga können wir mehr Prana (Lebensenergie) in unseren Körper bekommen und lernen diese Energie im Körper zu halten. Wie genau ich diese Energieflüsse beim Unterrichten anleiten kann und wie mein Bewusstsein der Asanas durch die besondere Ausrichtung gestärkt wird, habe ich im November beim Alignment- und Anatomie-Workshop mit Holger Zapf gelernt. Weiterlesen

3 Bücher für Beckenboden-Yoga

7 Okt

Viele Frauen beschäftigen sich nur dann mit ihrem Beckenboden, wenn sie Probleme damit bekommen z.B. nach einer Geburt oder wenn sie von Inkontinenz betroffen sind. Die meisten meiner Kursteilnehmer wissen zu Kursbeginn auch noch nicht, dass der Beckenboden aus drei Muskelschichten besteht. Seitdem ich mich auf das Thema Pre- und Postnatal als Yogalehrerin spezialisiert habe und auch Specials, Ausbildungen und Kurse zum Thema Beckenboden halte, ist es mir ein Herzensanliegen, dass alle Frauen ihren Beckenboden kennenlernen und diesen trainieren und stärken. Weiterlesen

5 gute Gründe für Beckenboden-Yoga

8 Sep

Nachdem ich zwei wunderbare Kinder auf die Welt gebracht habe, hat mich eine Faszination für den Beckenboden ergriffen. Während der Geburten meiner Kinder, konnte ich spüren, wie das bewusste Loslassen im Beckenboden dazu beigetragen hat, meine Jungs auf natürlichem Wege auf die Welt zu bringen. Das Wunder der Geburt! Seitdem ist mir die immense Bedeutung des Beckenbodens so richtig bewusst geworden. Weiterlesen

Buchtipp: EAT TRAIN LOVE von Kristin Woltmann

5 Aug

Mit ihrem Buch „EAT TRAIN LOVE. Ganzheitlich gesund mit Clean Eating und Yoga“ verwirklicht sich Bloggerin Kristin Woltmann einen Kindheitstraum. Beim Lesen merkt man wirklich, wieviel Herzblut sie in dieses Buch gesteckt hat. Für sie ist Clean Eating ein langfristiger Lebensstil, der zu einer gesunden und natürlichen Ernährung führt und gleichzeitig bewusstes Denken und Spüren fördert. Ich stimme ihr in vielen Punkten zu und habe mich oft wiedergefunden, da ich mich auch schon seit Jahren mit Yoga und gesunder Ernährung beschäftige.

Weiterlesen

Clean Eating: Was steckt dahinter?

31 Jul

Es gibt immer wieder neue Ernährungstrends, aber Clean Eating ist mehr als nur ein Trend, der mir persönlich sehr gut gefällt. Denn ich kann Clean Eating mit vegetarischer, veganer, aber auch mit anderen Ernährungsgewohnheiten wunderbar vereinbaren. Der Begriff Clean Eating kommt aus den USA und bedeutet so viel „reines, sauberes Essen“.  Was mir daran gefällt? Es bedeutet im Prinzip, dass beim Clean Eating eingekauft, gekocht und gegessen wird wie zu Großmutters Zeiten. Das klingt zunächst ganz einfach, aber heutzutage ist die Umsetzung oft eine Herausforderung in Zeiten von der Fertiggerichten und Fast Food.

Weiterlesen