Ausbildungsstart: Mein Weg zur Vinyasa Yogalehrerin

16 Jun

Als ich mich für die Yoga-Ausbildung angemeldet habe, habe ich mir die geplanten Ausbildungstermine angesehen und musste feststellen, dass ich nicht an allen Terminen teilnehmen kann. Gleich am Anfang lagen ein paar Steine auf meinem Yogaweg, die ich erst einmal akzeptieren musste. Das ist aber bestimmt normal, dass man nicht an allen Terminen der Ausbildung kommen kann, da immer auch andere private Termine, wie zum Beispiel Urlaub oder Hochzeiten anstehen. Bei unserer Ausbildung ist das super gelöst, denn man kann ein verpasstes Thema an einem anderen Wochenende mit dem nächsten Kurs nachholen.

Doch nun habe ich nicht irgendein Wochenende, sondern gleich das erste Wochenende verpasst. Das ist doch da, wo man alle genaueren Informationen zur Ausbildung erhält und all die nette Leute kennenlernt, die mit einem gemeinsam diesen Weg gehen werden. Als ich erfahren habe, dass wir an diesem Wochenende auf einer Hochzeit sind und ich so nicht mit den anderen meine Yoga-Ausbildung starten kann war ich zuerst sehr traurig. Aber da ich mich auch sehr auf die Hochzeit gefreut habe – das ist ja auch ein einmaliges Fest – habe ich versucht das ganze positiv zu sehen. Ich sah es quasi als erstes Hindernis an, das ich auf meinen Yogaweg überwinden muss. Deswegen habe ich mir auf anderen Wegen alle notwendigen Informationen beschafft und mich gleich mal an den ersten Buchreport gesetzt.

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: