Warum schreibe ich diesen Yoga-Blog?

17 Jun

Yoga hat so viel positives in mein Leben gebracht, dass ich meine Erfahrungen mit euch teilen möchte. In meinen Blogeinträgen werde ich meine Ausbildung zur Vinyasa Power Yogalehrerin beschreiben und auf meinen persönlichen Yogaweg eingehen. So könnt ihr verfolgen, was ich alles in meiner Ausbildung lerne. Ich freu mich natürlich über eure Kommentare und Diskussionen zu dem ein oder anderen interessanten Yoga-Thema.

Ich selbst bin auch auf meine persönliche Yoga-Entwicklung gespannt, wie weit mich dieses Jahr bringt. Ich habe mir einige Ziele gesetzt, welche Asanas ich gerne üben und praktizieren möchte. Mein Favorit ist der Kopfstand. Den konnte ich schon einmal, aber das ist lange her. Ich bin gespannt, wie ich den Kopfstand meinen Schülern beibringen kann und hoffe, dass ich in genau einem Jahr selbst dazu in der Lage bin, sicher in den Kopfstand zu gehen und ihn auch lange und entspannt zu halten.

Die zweite Asana, die ich besser können möchte ist „das Rad“. Das kann ich zwar einigermaßen, habe aber noch nicht genug Kraft die Übung lange zu halten. Das Rad bzw. die Brücke möchte ich daher als Ziel mindestens fünf Atemzüge entspannt halten können.

Eine letzte Asana, die ich gerne lernen und lange halten möchte ist der Tänzer. Diese Balance-Übung ist noch ganz schön wackelig, wobei das natürlich wie bei allen Balance-Übungen tagesform-abhängig bei mir ist. Das sind nun drei meiner persönlichen Yoga-Ziele, da kommen sicherlich noch einige Asanas dazu.

3 Antworten to “Warum schreibe ich diesen Yoga-Blog?”

  1. Anna über Ayurveda 24. Mai 2012 um 10:56 am #

    Jetzt ist ja schon fast ein Jahr vorbei. Ziele erreicht?

    Gefällt mir

    • yogastern 24. Mai 2012 um 6:21 pm #

      Hallo Anna,
      das ist eine gute Frage. Ich freue mich, dass du so aufmerksam meinen Blog liest 🙂
      Meine gesetzten Ziele was meine Yogapraxis angeht habe ich fast erreicht. Im Juni, wenn das Jahr rum ist, möchte ich auch einen Post dazu schreiben mit Fotos von den Asanas. Doch im Kopfstand stehe ich noch unsicher.

      Gefällt mir

Trackbacks/Pingbacks

  1. Welche Asanas ich nach einem intensiven Yogajahr gelernt habe « yogastern - 21. Juli 2012

    […] gesetzt habe. Vor einem Jahr habe ich mit dem Bloggen für Yogastern angefangen und euch erklärt, warum ich eigentlich diesen Yoga-Blog schreibe. In einem Jahr intensiver Yogapraxis kann viel passieren, […]

    Gefällt mir

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: