Yoga im Park

29 Jun

Gestern abend habe ich mit einer kleinen Gruppe das erste Mal Yoga im Park gemacht. Bei dem warmen Wetter – 35 Grad heiß – war es sehr angenehm die Yoga Asanas draußen an der frischen Luft im Schatten zu machen. Noch schöner als im Park bei diesem Sommerwetter stelle ich mir Yoga am Strand mit Blick auf das Meer vor. Da kann man nach der Yogastunde zur Abkühlung ins Wasser springen.

Es war ungewohnt für mich, Yoga auf dem Rasen zu machen. Vor allem bei den Balance Asana fand ich es schwierig das Gleichgewicht zu halten, da die Wiese nicht gerade ebenerdig ist. So ein Maulwurfhügel unter der Matte kann einem schon einmal irritieren, sollte aber den gelassenen Yogaschüler nicht aus der Ruhe bringen 😉 Nach der Yogastunde haben wir uns dann überlegt, wie die Asana „Der Maulwurf“ aussehen könnte.

In einem Raum sind die Bedingungen doch anders und der Boden ist natürlich ganz eben, was bei manchen Asana von Vorteil ist. Trotzdem freu ich mich darauf schon nächste Woche wieder im Park eine Yogastunde zu erleben.

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: