Yoga trotz Hitze – na klar!

24 Aug

Es ist August und zu dieser Jahreszeit gehören natürlich auch sommerliche Temperaturen. Diese Woche haben wir eine Hitzewelle über Deutschland und gestern waren es gefühlte 40 Grad heiß. Da habe ich mich gefragt, ob ich bei der Hitze abends ein und halb Stunden  Yoga machen kann. Ich war mir nicht sicher, ob mein Kreislauf bei den Übungen mitmacht. Aber ich hatte Lust auf Yoga und bin daher zur Yogastunde gegangen. Meine Yogalehrerin hat darauf geachtet, dass wir eine ruhigere Stunde machen mit nur wenigen Vorbeugen wegen dem Kreislauf. Erstaunlicherweise hat es mit der Yogapraxis super geklappt und hinterher habe ich mich auch entspannt und etwas abgekühlt gefühlt.

Wichtig bei diesen Temperaturen ist vor und nach dem Yoga – gerne auch zwischendurch – viel zu trinken. Außerdem gibt es zur Abkühlung im Yoga verschiedene beruhigende Atemübungen. Eine davon möchte ich kurz vorstellen: Sitali. Diese Atemübung gefällt mir besonders gut und ich habe das Gefühl, dass sie mir dabei hilft, einen kühlen Kopf zu bekommen.

Und so funktioniert Sitali:

  • Rolle die Zunge zusammen
  • Strecke die Zunge heraus
  • Atme durch den Mund zischend ein und
  • durch die Nase vollständig wieder aus

Ich finde die Übung zwar super, gehöre aber selbst zu den Menschen, welche die Zunge nicht rollen können. Während ich Spanisch gelernt habe, hatte ich immer wieder versucht das rollende „R“ zu lernen und auch geübt die Zunge zu rollen – aber leider war die Mühe bisher ohne Erfolg.

Sitali ohne Zunge rollen

Wenn du auch zu den Menschen gehörst, welche die Zunge nicht rollen können, kannst du Sitali stattdessen folgendermaßen üben:

  • Drücke deine Zungenspitze an die Kante deiner oberen Schneidezähne
  • Dadurch biegt sich deine Zunge an den Seiten leicht nach außen
  • Atme durch den Mund zischend ein und
  • durch die Nase vollständig wieder aus

Die Pranayama-Übung Sitali kühlt nicht nur den Körper, sondern beruhigt auch den Geist. Daher kannst du die Übung nicht nur bei solcher Hitze wie momentan, sondern auch bei aufregenden Ereignissen wie  zum Beispiel vor einem Vortrag oder bei Lampenfieber anwenden.Sonnenuntergang

Viel Spaß beim Üben von Sitali oder dem Zunge rollen!

Namasté, Stefanie

 

4 Antworten to “Yoga trotz Hitze – na klar!”

  1. Mienchen 2. September 2011 um 6:49 pm #

    Vielen Dank für diese tolle Übung. Habe ich schon ein paar mal im Büro ausprobiert und ich hatte tatsächlich das Gefühl einen kühlen Kopf zu bekommen. Meinen Kinder finden die Übung auch super, vor allem weil sie sich jetzt gegenseitig die Zunge herausstrecken dürfen ohne dass ich etwas sage 😉

    Gefällt mir

    • yogastern 3. September 2011 um 8:03 am #

      Das freut mich! Ich kann mir auch vorstellen, dass Kinder das Zungen rollen spannend finden.

      Gefällt mir

Trackbacks/Pingbacks

  1. Bandhas setzen beim Yoga « yogastern - 17. Oktober 2011

    […] Yoga trotz Hitze – da schreibe ich über die Sitali Atmung Share this:TwitterFacebookGefällt mir:LikeSei der Erste, dem dieser post gefällt. […]

    Gefällt mir

  2. Sommertipps aus dem Ayurveda rund um den Pitta-Ausgleich | YOGASTERN - 20. Juli 2015

    […] eignen sich Meditations– und Atemübungen besonders gut. So beispielsweise die Atemübung „Sitali“ oder deren abgewandelte Form „Sitkari“. Viele kennen „Sitali“ als „Zungenröllchen“, […]

    Gefällt mir

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: