Buchtipp für Teensyoga: Meine stärksten Yoga-Übungen

11 Feb

Das Buch „Meine stärksten Yoga-Übungen. Ruhe und Konzentration in Schule, Jugendarbeit und Familie“ von Helen Purperhart ist ein tolles Buch speziell mit Anregungen für das Teensyoga. Die 1. Auflage erschien im rex Verlag im Juni 2010 und kann für 10,90 € bestellt werden. Ich selbst unterrichte Yoga für Jugendliche im Alter von 10-16 Jahren und konnte schon viele Anregungen aus diesem Buch für meine Vorbereitung der Yogastunden verwenden.

Meine stärksten Yoga-ÜbungenIch wurde auch schon oft von anderen Yogalehrern oder Eltern gefragt, welches Buch ich zum Thema Yoga für Jugendliche empfehlen kann und finde das Buch „Meine stärksten Yoga-Übungen“ passend und inspirierend.

Yoga für Teens

Besonders gut gefallen mir die zahlreichen Partnerübungen im Sitzen, Stehen oder Liegen, die gut erklärt und bildlich dargestellt werden.
Ich mache mit den Teens im Yoga regelmäßig Gruppen- und Partnerübungen – das sorgt immer wieder für viel Spaß und Wirbel zwischendurch 🙂
Auch die Yogagrüße wie z.B. der Sonnengruß, Mondgruß oder Sterngruß sind toll erklärt und lassen sich gut in die Yogastunden einbauen. Sehr praktisch für die Yogalehrer ist auch das alphabetische Übungsverzeichnis. Dort findet man nicht nur den Namen der Yogaübungen und die Angabe der Seitenzahl, sondern vielmehr auch noch Information kurz und übersichtlich, ob die Übung für die Einzelnen, als Paar oder in der Gruppe praktiziert wird, ob dafür viel Platz notwendig ist, ob sie fortgeschritten ist und noch vieles mehr.
Abschließend ist das letzte Kapitel über die Atemtechnik und Meditation ein weiteres Highlights des Buches von Helen Purperhart. Dort sind abwechslungsreiche Atem- und Entspannungsübungen, angeleitete Meditationen sowie Übungen zum Wach werden beschrieben, so dass durch die Yogapraxis für die Teens ein gesundes Gleichgewicht zwischen Körper, Geist und Seele entsteht.

Über die Autorin Helen Purperhart:

Helen Purperhart wohnt in Amsterdam und unterrichtet dort bereits seit vielen Jahren Yoga. Für Kinder und Jugendliche hat sie Yogaübungen speziell für Körper in der Entwicklungsphase zusammengestellt und dabei einem Stil entwickelt, der Jugendliche ansprechen soll. Gleich zu Beginn des Buches fragt sie:

Warum Yoga mit Jugendlichen?

Darauf gibt sie auch viele Antworten, unter anderem dass Yoga helfen kann, Körper und Geist besser zu kontrollieren. Yoga verbessert die Konzentration und das mentale Durchhaltevermögen in Schule und Freizeit. Ziele des Teensyoga sind außerdem eine Verbesserung von Gleichgewicht, Flexibilität und Muskelstärke. Das sind nur einige Gründe, warum Yoga Kindern und Jugendlichen im Alltag eine Hilfe sein kann. Bevor es dann mit der Beschreibung der einführenden und individuellen Yogastellungen losgeht, gibt Helen Purperhart noch hilfreiche Tipps für Jugendliche beim Yoga.

Mein Fazit:

Die Übungen in diesem Buch sind speziell für Jugendliche entwickelt worden und daher wird das Buch von mir auch empfohlen für alle, die sich mit Teensyoga beschäftigen. Wer die Übungen zu Hause, in der Jugendgruppe oder in der Schule ausprobieren möchte, braucht dazu keine besonderen Materialien, sondern höchstens eine Matte als rutschfeste Unterlage. Zusammengefasst gibt es mehr als 100 Schritt-für-Schritt-Erklärungen mit Illustrationen für Atemübungen, Körperübungen, Stretching, Bewegungsübungen, Visualisierungs- und Bewusstseinsübungen. Zuletzt bietet es auch zahlreiche Anleitungen zur Entspannung, Hintergrundwissen zum Nutzen von Teensyoga und hilfreiche Tipps zum Thema Yoga für Jugendliche für Yogalehrer oder Eltern.

Wenn ihr noch Fragen zum Teensyoga oder den Buch „Meine stärksten Yoga-Übungen“ habt, könnt ihr mich gerne kontaktieren. Ich freue mich über eure Kommentare und E-Mails.

Namasté,

Stefanie

Eine Antwort to “Buchtipp für Teensyoga: Meine stärksten Yoga-Übungen”

  1. puenktchen 12. Februar 2013 um 7:31 pm #

    Oh- wie schön- ein Buch von Helen Purperhart. Ich habe wunderschöne Kinderyogakarten von ihr. Bin mal weg- bei Amazon 🙂

    Gefällt mir

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: