Die Wirbelsäule beim Yoga

Die Wirbelsäule spielt eine wichtige Rolle beim Yoga. Viele Menschen finden sogar gerade wegen Problemen oder Schmerzen mit ihrem Rücken bzw. der Wirbelsäule zum Yoga. Im Blogpost „Wachsen durch Yoga“ habe ich erklärt, dass beim Yoga die Wirbelsäule und der ganze Körper gestreckt und geweitet wird. Außerdem könnt ihr hier nachlesen, wie genau die Wirbelsäule mit den 24 freien, gegeneinander beweglichen Wirbeln der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule sowie dem Kreuz- und Steißbein aufgebaut wird.

Die menschliche Wirbelsäule

Die Wirbelsäule bewegt sich in vier Richtungen: nach vorne, nach hinten, zur Seite und noch dazu kann man sie drehen. Hier noch einmal die einzelnen Begriffe kurz erklärt:

  • Flexion: Bewegung der Wirbelsäule nach vorne
  • Extension: Bewegung der Wirbelsäule nach hinten
  • laterale Flexion: Bewegung der Wirbelsäule zur Seite
  • Rotation: Drehung der Wirbelsäule

Wenn du die verschiedenen Richtungen deiner Wirbelsäule spüren möchtest, kannst du z.B. folgende Yogaübungen machen:

  • Flexion: Vorbeuge
  • Extension: Kobra
  • laterale Flexion: Seitwärtsbeuge
  • Rotation: Krokodil

Viel Spaß beim Ausprobieren und Namasté

Stefanie

3 Gedanken zu “Die Wirbelsäule beim Yoga

  1. Pingback: Der Blogger-Wochenrückblick | Sports-Insider

  2. Pingback: Buchrezension: Yoga Anatomie | yogastern

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.