Yogaübung für Schwangere: Katze-Kuh

7 Okt

Momentan bin ich in meinem Freundes- und Bekanntenkreis von vielen Schwangeren umgeben. Vor allem gegen Ende der Schwangerschaft bekommen viele Rückenschmerzen. Als Yogalehrerin wurde ich schon oft gefragt, welche Yogaübungen sich denn für Schwangere eignen. Daher möchte ich heute die Übungsabfolge Katze-Kuh (Marjariasana) vorstellen, die kannst du als Schwangere am besten jeden Tag zu Hause üben und so deine Rückenschmerzen abbauen oder deine Wirbelsäule mobilisieren. Los gehts:

Yoga für Schwangere Kuh-Katze

Yoga für Schwangere: Kuh-Katze

Du startest im Vierfüßlerstand. Deine Hände sind unter den Schultern und deine Knie unter der Hüfte. Mit dem Einatmen hebst du den Kopf, schaust nach oben und kommst in ein leichtes Hohlkreuz. Dein Nacken bleibt in der Yogübung „Kuh“ entspannt.

Mit dem Ausatmen machst du ganz langsam Wirbel für Wirbel einen Katzenbuckel. Deine Hände drücken dabei fest in die Matte.

Jetzt kannst du mehrmals die Yogaübung in deinem Atemrhythmus wiederholen.

Einatmen: Kuh

Ausatmen: Katze

Im Anschluss an die Yogaübungsabfolge Katze-Kuh kannst du dich in der Position des Kindes ausruhen – allerdings mit weit geöffneten Beinen, sodass dein Bauch genügend Platz hat – und du dich gemütlich ausruhen kannst und deinen Atem spüren kannst.

Der Vierfüßlerstand ist übrigens auch eine super Geburtsposition, die du mit dieser Yogasequenz gleich mittrainierst 😉

Wenn du noch einmal die sanfte Bewegung von Kuh zur Katze im Vierfüßlerstand sehen möchtest, kannst du auch kurz in folgendes Video reinschauen:

Mein Fazit:

Die Yogaübungsabfolge Katze-Kuh ist wirklich gut geeignet für Schwangere, aber gleichzeitig auch für die Rückbildung nach der Geburt.

3 Antworten to “Yogaübung für Schwangere: Katze-Kuh”

  1. Yoga Basel 19. Oktober 2013 um 6:18 am #

    Ich fand immer Yoga groß, weil es eine Qualität hat, dass jemand kann es akzeptieren, über Ihre Artikel sogar Schwangere können Yoga zu tun. Weil es Lady und auch das Kind ist. Vielen Dank für den Austausch, die ich denke, alle schwangere Frauen sollten versuchen, Yoga.

    Gefällt mir

Trackbacks/Pingbacks

  1. Ab in die Hocke beim Schwangeren-Yoga | yogastern - 12. März 2014

    […] begeben. Wenn sich die Hocke für dich aber nicht gut anfühlt, kannst du alternativ z.B. auch den Vierfüßlerstand für die Geburt deines Babys […]

    Gefällt mir

  2. Yoga für Schwangere in Mainz und Umgebung | yogastern - 5. November 2014

    […] Ich hatte das große Glück schon zweimal die wirklich besondere Zeit der Schwangerschaft zu erleben. Auf die Geburten meiner beiden Söhne habe ich mich jedes Mal intensiv mit Yoga für Schwangere vorbereitet. Einige Übungen habe ich euch bereits vorgestellt z.B. die Hocke, die auch eine hilfreiche Geburtsposition ist, eine Atemübung mit Tönen oder die Balanceübung der Baum für inneres Gleichgewicht. Besonders gut gegen Rückenschmerzen ist auch die Übungsfolge Kuh-Katze. […]

    Gefällt mir

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: