Buchrezension: Yoga Anatomie

6 Apr

Das Buch „Yoga Anatomie. Ihr Begleiter durch die Asanas, Bewegungen und Atemtechniken“ von Leslie Kaminoff und Amy Matthews war während meiner Ausbildung zur Yogalehrerin vor drei Jahren Pflichtlektüre. Ich habe über das Anatomie-Buch damals auch einen meiner fünf Buchreporte verfasst. Letzten Herbst ist nun eine erweiterte Neuausgabe des Klassikers erschienen. Da mich als Yogalehrerin das Thema Anatomie sehr interessiert war ich sehr gespannt auf die Erweiterung des Buches.

Yoga Anatomie CoverYoga Anatomie

Als mich der Verlag riva fragte, ob ich eine Rezension des Buches schreiben möchte, habe ich wegen meiner Neugierde auf die Neuerungen zugesagt. Nach einigen Monaten habe ich das Buch endlich soweit durchgearbeitet, dass ich es euch vorstellen kann. Bei Anatomie-Büchern brauche ich immer länger, weil sie sich einfach nicht wie Romane in einem Rutsch durchlesen lassen. Vielmehr lohnt es sich immer wieder einen Blick in das Anatomie-Buch zu werfen und die Anatomie-Kenntnisse in den Yogaunterricht einfließen zu lassen.

Im Buch „Yoga Anatomie“ bekommt ihr Antworten auf die Fragen, welche Muskeln in welcher Asana wie benutzt werden. Dazu findet ihr anschauliche Darstellungen von mehr als 60 von den am meisten unterrichteten Yogaübungen. Durch die tollen Illustrationen bekommt man ein gutes Bild davon, wie die Yogaübungen auf die einzelnen Muskeln und Körperteile wirken und wie die Asanas im Inneren der Körpers bildlich aussehen

Was ist anders an der Neuausgabe?

Die erweiterte und überarbeitete Neuausgabe von „Yoga Anatomie. Ihr Begleiter durch die Asanas, Bewegungen und Atemtechniken“ hat zwei neue Kapitel dazubekommen. Zum einen das Kapitel über das Skelettsystem und zum anderen das Kapitel über das Muskelsystem. Das fünfte Kapitel über den Einblick in die Asanas wurde ebenfalls gründlich überarbeitet und liefert eine genaue Erklärung der Schwerpunkte der Asana-Analysen.

An alle Yogalehrer und natürlich auch Schüler da draußen: Bei diesen Illustrationen könnt ihr genau erkennen, welche Muskeln bei welcher Asana angespannt werden. Außerdem werden die Dynamik der Atmung ebenso erklärt wie Yoga und die Wirbelsäule, das Skelettsystem, das Muskelsystem und du bekommst einen guten Einblick in die Asanas.

Besonders gut gemacht und sehr übersichtlich finde ich das Gelenkverzeichnis, Muskelverzeichnis sowie Asanaverzeichnis im hinteren Teil des Anatomie-Buches. Meine Lieblingskapitel sind aber immer noch über die Atmung und die Wirbelsäule, da ich die Erklärungen sehr präzise und gut verständlich finde.

An meinen Statistiken kann ich sehen, dass sich viele meiner Blogleser für das Thema Anatomie interessieren, vor allem meine Artikel zur Wirbelsäule und den Bewegungsrichtungen der Wirbelsäule werden jede Woche hunderte Male gelesen. Daher habe ich für alle Yoga-Anatomie-Interessierten ein Goodie.

Verlosung des Buches

Cover der beiden Yoga Anatomie BücherJetzt bin ich in der glücklichen Situation, dass ich zwei der Yoga Anatomie-Bücher habe, brauche aber nur eines in meinem Bücherregal zum Nachschlagen. Daher möchte ich nun das aktuelle Standardwerk „Yoga Anatomie“ von Leslie Kaminoff und Amy Matthews verlosen.

Wenn du bei der Verlosung mitmachen möchtest, schreib mir einfach einen Kommentar bis zum 30. April 2014 unter den Blogpost, indem du schreibst warum du euch für das Buch oder für Anatomie interessierst. Dann verlose ich am 1. Mai 2014 unter allen Kommentaren das Buch 😉

Viel Glück und alles Liebe

Stefanie

 

 

30 Antworten to “Buchrezension: Yoga Anatomie”

  1. Sonja 6. April 2014 um 11:26 pm #

    ES ist doch wichtig sich mit dem menschlichen Körper auseinander zu setzen.

    Gefällt mir

  2. bookloverin 7. April 2014 um 9:53 am #

    Das ist ja klasse. Ich fands immer faszinierend, dass meine Yoga-Lehrerin bei jeder Übung genau sagen konnte, welche Muskeln angesprochen werden. Darüber würde ich gern mehr lernen.

    Gefällt mir

  3. Sascha 7. April 2014 um 11:30 am #

    Hallo Stefanie, danke für die Rezension. Ich war noch auf der Suche nach einem richtig guten Anatomiebuch, scheint als bin ich nun fündig. Aktuell bin ich noch in Ausbildung zum Ashtanga Yogalehrer, bei Ron Steiner. Und da spielt Anatomie eine große Rolle. Das Buch kann mir sicher dabei helfen, meine künftigen Schüler vor Verletzungen zu schützen und sie optimal auf deren Yogaweg zu begleiten. Und meiner Praxis tut es bestimmt auch gut. Namaste, Sascha

    Gefällt mir

  4. fraumomo 7. April 2014 um 11:49 am #

    Liebe Stefanie,
    das ist ja witzig: Ein Mitschüler in meiner Yogalehrer-Ausbildung hat dieses Buch empfohlen. Da hüpfe ich doch gerne in den Lostopf, denn er hat nur Gutes davon erzählt. :
    LG, Yvonne

    Gefällt mir

  5. fraumomo 7. April 2014 um 11:51 am #

    Ist mein Kommentar jetzt angekommen. Hm, ich versuche es nochmals:D Ich würde dieses Buch gerne gewinnen, da ein Mitschüler aus der Yogalehrer-Ausbildung es uns sehr ans Herz gelegt hat. 🙂
    Ich habe noch eine Frage: Hast du Übungskarten zu Asanas selbst gebastelt? Ich habe da was von gelesen. 🙂
    LG, Yvonne

    Gefällt mir

    • yogastern 7. April 2014 um 11:57 am #

      Liebe Yvonne,

      dein Kommentar ist angekommen. Ich selbst habe Übungskarten für das Schwangerenyoga:
      https://yogastern.com/2013/09/29/fur-schwangere-mit-yogakarten-zu-hause-uben/
      Außerdem habe ich selbstgebastelte Übungskarten mit Fotos für das Kinderyoga.
      Liebe Grüße
      Stefanie

      Gefällt mir

      • fraumomo 7. April 2014 um 12:00 pm #

        Liebe Stefanie,
        ah, jetzt sehe ich ihn auch. 😀
        Ja, die zum Schwangerenyoga habe ich gesehenKannst du die selbst gebastelten mal vorstellen? Das Prinzip lässt sich ja sicher gut auch auf andere Yogastile übertragen. Würde gerne selbst so was machen und denke über einen sinnvollen Aufbau (Wirkweise, Affirmation etc. nach.

        LG, Yvonne

        Gefällt mir

      • yogastern 7. April 2014 um 12:03 pm #

        Liebe Yvonne,
        das ist eine gute Idee, das kann ich gerne machen. Ich sage dir dann Bescheid, wenn der Artikel über selbstgebastelte Yogakarten Online ist. Du kannst aber auch jederzeit auf meinen Blog nachschauen 😉
        LG, Stefanie

        Gefällt mir

      • fraumomo 7. April 2014 um 12:06 pm #

        Liebe Stefanie,

        das ist prima. Ich lese dich regelmäßig, da mich gerade die Mischung deines Blogs sehr anspricht. Großes Kompliment dafür und danke, dass du deine Erfahrungen und dein Know-How teilst. Ich habe schon einiges auch an meine Mitschüler weitergegeben. 🙂

        Alles Liebe, Yvonne

        Gefällt mir

    • yogastern 4. August 2015 um 9:09 am #

      Liebe Yvonne,
      heute ist es endlich soweit, ich zeige dir, wie ich meine Yogakarten selbst gemacht habe:
      https://yogastern.com/2015/08/04/yogakarten-selbst-gemacht/
      Viel Spaß beim Nachmachen,
      Stefanie

      Gefällt mir

      • fraumomo 4. August 2015 um 10:27 am #

        Juchhu! Toll, dass du das tatsächlich realiert hast! 🙂 Sehr inspirierend. Danke dir! ❤

        Gefällt mir

      • yogastern 4. August 2015 um 1:20 pm #

        Sehr gerne, das hat wirklich Spaß gemacht!

        Gefällt mir

  6. Manuela 8. April 2014 um 3:37 pm #

    Ich bin selbst seit einigen Monaten Yogalehrerin und unterrichte mittlerweile auch selbst. Ich bin immer wieder überrascht, wie häufig mich meine Schüler mit anatomische Fragen löchern. Und auch welche Qualität diese Fragen haben. Darauf wäre ich “früher” selbst nie gekommen 😉
    LG
    Manu

    Gefällt mir

  7. Corina 9. April 2014 um 12:26 pm #

    Anatomie beschäftigt mich schon seit einiger Zeit, bin jedoch nach wie vor auf der Suche nach DEM Yoga-Anatomiebuch für mich…dieses in der Verlosung könnt‘ es sein 🙂

    Gefällt mir

    • Stephie 13. April 2014 um 7:10 am #

      Hallo Stefanie: Habe eine Yoga Ausbildung in vor einiger Zeit im Ausland gemacht. Ich liebe alles was mit Yoga Therapie zu tun hat und natuerlich ist die Anatomie der Wichtigste Aspekt dabei. Bin viel umgezogen und habe dadurch das verloste Buch nicht… Vielen Dank fuer Deinen Blog er ist wirklich professional gemacht. LG Stephie

      Gefällt mir

  8. Mathilde Merkens 23. April 2014 um 7:00 pm #

    Mit Wissen über Anatomie kann man die Yogaübungen noch gezielter einsetzen… Bestimmt ein tolles Buch.

    Gefällt mir

  9. caro 23. April 2014 um 8:33 pm #

    ***Namaste***
    Einen tollen blog hast du hier 🙂
    Ich bin ein yoga Neuling….habe nach einem aus dem nichts kommenden Hoersturz im Oktober 2013 mit yoga angefangen. Yoga hat mir ganz schnell geholfen zurück in den Alltag zu finden. Das Gehoer ist wieder da, der tinitus ist weg!!!
    Seit dem bin ich dieser jahrtausendealten Lehre “verfallen“ :), uebe täglich und bin viel relaxter…zu meinem glûck, fehlt mir nun noch das anatomische **yogawissen***
    Mach weiter so, ich lese deinen Blog sehr sehr gern!
    Lg caro

    Gefällt mir

  10. Bea 23. April 2014 um 9:03 pm #

    Das klingt richtig interessant. Ich würde mich darüber auch freuen.

    Gefällt mir

  11. puenktchen 24. April 2014 um 6:21 pm #

    Yogabücher kann man nieeee genug haben. Dann hüpf ich mal ins Töpchen 😉
    und grüße dich ganz lieb

    Gefällt mir

  12. Mosahi 24. April 2014 um 7:33 pm #

    wow das ist ja super, dass du dann das zweite Buch verlost. Da versuch ich doch auch gleich mein Glück. Ich finde es super, wenn man genau weiß wo und wie die Übungen im Körper wirken und welche Muskeln man genau anspannt in welcher Übung.
    Lg
    Mosahi

    Gefällt mir

  13. pantaophoto 25. April 2014 um 5:46 am #

    Ich interessiere mich für das Buch, weil ich bereits einmal mit Pilates angefangen hatte und gern Yoga ausprobieren würde. Da ich selbst Zeichne und Fotografiere ist die Anatomie dabei auch für mich sehr interessant. 🙂

    Gefällt mir

  14. Sanni 25. April 2014 um 5:50 am #

    Ja hier nun auch ein fröhliches Moin Moin! 😀
    Mensch, Du verlost aber auch tolle Sachen!! ❤
    Und warum ich gewinnen möchte, weißt Du ja schon. Yogalehrerausbildung und so! 😛
    Außerdem finde ich es total faszinierend, dass es wirklich ein Buch darüber gibt, welche Muskeln bei welcher Übung gebraucht werden! Absolut spannend!
    Ich grüße Dich nochmal ganz lieb und geh jetzt ein bisschen hier stöbern… 😀
    Sanni (c:

    Gefällt mir

  15. dagmar 25. April 2014 um 9:29 pm #

    Ein großartiges Buch, um das ich schon lange rumschleiche – gewinnen wäre Klasse!

    Gefällt mir

  16. Esther Hoffmann 26. April 2014 um 12:09 pm #

    Nette Geste, dass du ein Buch verlost.
    Ich habe letzte Woche mit Yoga ein Stück Glück entdeckt in einer Krise. Nun lasse ich mich auf Yoga ein und interessiere mich sehr für das Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele. Das Buch würde mich freuen 🙂
    LG, Esther

    Gefällt mir

  17. Becky 26. April 2014 um 1:37 pm #

    Ich würde gern für meine Mutter mitmachen, weil die sich sowohl für Yoga, als auch für Anatomie sehr interessiert und sich bestimmt riesig freuen würde. 🙂

    Gefällt mir

  18. Anna 29. April 2014 um 5:44 am #

    Tolles Buch. Insbesondere, weil die Themen Yoga und Anatomie so gut verknüpft werden. So etwas fehlt mir noch im Regal.

    Lg Anna

    Gefällt mir

    • Jenny 30. April 2014 um 7:21 pm #

      Das Buch würde mich total freuen und vorallem seeeeehr interessieren. Hatte schon damit geliebäugelt mir das Buch zu kaufen….. vorher versuche ich aber noch mein Glück hier 🙂

      Gefällt mir

  19. yogastern 1. Mai 2014 um 9:00 am #

    Das Gewinnspiel ist beendet. Die glückliche Gewinnerin des Yoga Anatomie-Buchs ist Manuela. Sie wurde auch per E-Mail heute benachrichtigt. Herzlichen Glückwunsch von mir!

    Gefällt mir

Trackbacks/Pingbacks

  1. Blogger schenken Lesefreude: Yoga-Workouts gestalten | yogastern - 23. April 2014

    […] oder bei CafeClia könnt ihr auch tolle Bücher gewinnen. Außerdem läuft meine Verlosung des Yoga Anatomie-Buchs auch noch eine […]

    Gefällt mir

  2. Yogakarten selbst gemacht | YOGASTERN - 4. August 2015

    […] für Kinderyoga oder Teensyoga. Dazu habe ich mir Yogakarten selbst gemacht. Yogastern-Blogleserin Yvonne hatte mich vor einer Weile gefragt, ob ich in einem Artikel zeige kann, wie man Yogakarten selbst […]

    Gefällt mir

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: