Vegane Spargelcremesuppe

22 Mai

Als überwiegend vegane Vegetarierin werde ich sehr oft von Freunden gefragt, was ich denn eigentlich esse. Mir fallen inzwischen ganz viele Rezepte ein, die super lecker sind – vegan oder vegetarisch, am liebsten Bio und mit frischen Zutaten. Ganz frisch sind ja momentan die Spargel.

In der Spargelzeit habe ich am Wochenende das erste Mal eine vegane Spargelcremesuppe gemacht, die wirklich lecker war. Daher hier das Rezept für euch zum Nachkochen.

Meine erste vegane Spargelcremesuppe

Meine erste vegane Spargelcremesuppe

Das sind die Zutaten:

  • 500 g Spargel
  • 500 ml  Gemüsebrühe oder abgekochtes Spargelwasser
  • 1 TL Zucker
  • Sojamilch oder Sojasahne
  • etwas Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprika edelsüß

Die Spargelstangen schälen und vierteln. Wer Zeit und Muße hat kann auch die Schalen abkochen und das Spargelwasser statt der Gemüsebrühe nehmen. Wenn es etwas schneller gehen soll, einfach die Spargel in Gemüsebrühe kochen.

Spargelwasser oder Gemüsebrühe in einem Topf zum Kochen bringen. Den Zucker in das Wasser geben und die Spargelstücke ca. 15-18 Minuten köcheln lassen. Mit der Gabel in einen Spargel stechen, ob sie schön weich sind. Anschließend fein pürieren mit dem Zauberstab.

– je nach Geschmack Sojacuisine oder Sojamilch dazugeben, aber nich zu viel!! – See more at: http://www.vegikochbuch.de/recipes/spargelcremesuppe#sthash.GPAmdRmk.dpuf

Die Suppe mit Paprika, Salz und Pfeffer abschmecken. Wer möchte kann statt Paprika auch Muskat zum Abschmecken nehmen. Auf die Teller verteilen und mit Petersilie und etwas Sojamilch oder Sojasahne verzieren.

Guten Appetit!

2 Antworten to “Vegane Spargelcremesuppe”

  1. Rezeptefinden 27. Mai 2014 um 11:08 am #

    Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog leckere Rezepte hat..:) Wir würden uns dafür freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.de registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.

    Rezeptefinden ist eine Food-Community, die mehrere Blogs und Kochseiten aus Deutschland zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen

    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.de

    Gefällt mir

    • yogastern 29. Mai 2014 um 7:16 pm #

      Das mach ich gerne. Ich finde die Idee von einem Portal für Rezepte von Blogs auch super. Inzwischen koche ich nämlich viele Rezepte von veganen oder vegetarischen Blogs 😉

      Gefällt mir

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: