Die Kobra beim Mama-Baby-Yoga

11 Dez

In den letzten Wochen habe ich dir schon gezeigt, wie Yoga mit deinem Baby zu Hause oder beim gemeinsam Yoga für Mama & Baby im Park funktionieren kann. Zusammen mit deinem Baby zu üben ist natürlich ganz anders, als in einer normalen Yogastunde. Lass dich einfach mal darauf ein und du wirst die positiven Wirkungen der Yogaübungen bestimmt schon nach kurzer Zeit spüren.

Heute möchte ich dir eine Yogaübung vorstellen, die du zu Hause mit deinem Baby üben kannst. Mit der Kobra (Bhujangasana auf Sanskrit) kannst du Verspannungen im oberen Rücken lösen, denn sie kräftigt deinen Rücken und mobilisiert den Bereich der Brustwirbelsäule. Die Mobilisation der Wirbelsäule ist für Mamas besonders wichtig, die z.B. viel ihr Kinder herumtragen oder aus anderen Gründen Rückenschmerzen haben.

Je nach Alter, kann dein Baby neben dir liegen oder um dich herumkrabbeln. Besonders schön ist es, wenn dein Baby schon auf dem Bauch liegen kann und ganz natürlich die „Kobra“-Yogahaltung einnimmt und du daneben ebenso in Bhujangasana gehst 😉

Yoga für Mama & Baby: Kobra

Yoga für Mama & Baby: Kobra

Und so gehst du in die Kobra:

  • Du startest in der Bauchlage auf deiner Yogamatte. Beine und Fußspann liegen am Boden und bleiben während der Übung am Boden liegen.
  • Yoga-Übung KobraLege deine Hände auf Höhe deines Brustkorbs rechts und links neben deinem Körper ab. Lasse deine Ellenbogen dicht am Körper.
  • Drücke mit der Einatmung deine Beine in den Boden und hebe deinen Oberkörper von der Matte ab.
  • Wichtig: Die Bewegung kommt aus der Kraft deines Rückens und nicht vom Druck deiner Hände.
  • Dein Brustkorb ist geöffnet und die Schulterblätter sinken nach hinten unten. Dein Kopf bleibt in Verlängerung der Wirbelsäule und du kannst geradeaus blicken.
  • Halte die Kobra-Position für drei bis fünf Atemzüge und lasse dann deinen Oberkörper mit der Ausatmung sanft zum Boden sinken.
  • Anschließend kannst du zum Ausgleich in die Stellung des Kindes kommen und dort nachspüren.

Noch ein Tipp:

Yoga-Übung Kind

Statt die Yoga-Übung Kobra mehrere Atemzüge zu halten, kannst du sie auch dynamisch in Verbindung mit deinem Atem einnehmen. Dazu rollst du deinen Oberkörper mit dem Einatmen auf in die Kobra und legst dich mit dem Ausatmen wieder ab in die Bauchlage. Das kannst du drei bis fünf Mal hintereinander machen, bevor du dich zum Ausgleich in die Stellung des Kindes ablegst.

Wenn dein Kind dann älter wird und schon sprechen kann, kannst du immer noch die Kobra mit ihm zusammen üben und dabei könnt ihr beim Ausatmen wie eine Schlange ganz laut zischen… ssssssssssss 🙂

Viel Spaß beim Üben mit deinem Baby und Namasté

Yoga für Mama & Baby: Meditationssitz zur Entspannung am Ende

Stefanie

 

 

2 Antworten to “Die Kobra beim Mama-Baby-Yoga”

Trackbacks/Pingbacks

  1. Yoga für Mama & Baby in Wiesbaden und Mainz | YOGASTERN - 23. Januar 2015

    […] Yogaübung zusammen mit deinem Baby üben. Ich habe euch bereits eine Übungsanleitung für die Kobra (Bhujangasana auf Sanskrit) beschrieben. Mit der Kobra kannst du Verspannungen im oberen Rücken […]

    Gefällt mir

  2. Die Stellung des Kindes beim Mama-Baby-Yoga | YOGASTERN - 16. März 2015

    […] Rückenschmerzen. Wenn du noch eine andere Übung machen möchtest, kannst du z.B. auch in die Kobra gehen oder diese Beckenbodenübung zu Hause […]

    Gefällt mir

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: