Eure Fragen zur Yogalehrer-Ausbildung im UNIT Yoga

20 Mrz

Vor vier Jahren habe ich mit dem Bloggen auf Yogastern angefangen, um über meine Ausbildung zur Yogalehrerin 200h AYA im UNIT Yoga zu schreiben und mich mit Gleichgesinnten auszutauschen. Seitdem habe ich von meinen Bloglesern aus ganz Deutschland immer wieder ähnliche Fragen zu meiner Ausbildung im UNIT Yoga gestellt bekommen.

Einige meiner Blogleserinnen möchten gerne selbst eine UNIT Yoga-Ausbildung in Wiesbaden, Hamburg, Leipzig, Mainz oder Soest machen und haben daher per E-Mail oder mit der Kommentarfunktion auf Yogastern mit mir Kontakt aufgenommen. Ich habe eure Fragen immer gerne beantwortet und werde das natürlich auch weiterhin tun. Mir ist dabei in den letzten Monaten aufgefallen, dass mir drei Fragen in ähnlicher Form immer wieder gestellt wurden.

Romana Lorenz-Zapf

Romana Lorenz-Zapf

Damit alle Interessierten die Antworten lesen können, habe ich diese drei Fragen an Ausbildungsleiterin Romana Lorenz-Zapf weitergeleitet. Sie beantwortet sehr gerne eure Fragen zur 200h Yogalehrer-Ausbildung im UNIT Yoga.

1. Kann man die Yogalehrer-Ausbildung auch mit sporadischer Yogapraxis starten?

Natürlich kann man unsere Yogalehrer Ausbildung auch beginnen und schaffen, wenn man kein „erfahrener Yogi“ ist. Nicht die Erfahrung im Yoga praktizieren ist ausschlaggebend, sondern die Ernsthaftigkeit, mit der man die Ausbildung beginnt. Wichtig ist, dass Du wirklich ernsthaft an dem Thema interessiert bist, es für Dich selbst verinnerlichen möchtest und bereit bist, Dich intensiv mit den Themen auseinander zu setzen. Alles andere kommt von allein.

2. Wie oft sollte ich während der Ausbildung Yoga praktizieren?

Du solltest mindestens 90 Minuten pro Woche Yoga üben, verteilt auf 10-15 Minuten pro Tag. Natürlich kannst Du auch mehr üben, doch geht es weniger um die Zeit am Stück, sondern um die Regelmäßigkeit. So bringen Dir regelmäßige 15 Minuten mehr, als ein Mal pro Woche 90 Minuten. Das bedeutet nicht unbedingt nur Asana-Praxis, sondern kann auch Pranayama oder Meditation sein.

Wie Du das allerdings für Dich verteilst und in Deinen Alltag integrierst, kannst Du selbst entscheiden.

3. Wie viele Teilnehmer sind in einer Ausbildungsgruppe?

Das ist ganz verschieden. Wir hatten Gruppen mit 15, aber auch 25 Teilnehmern. Bei mehr als 20 Ausbildungsteilnehmern sind zwei bis drei Referenten vor Ort, damit die persönliche Betreuung gewährleistet ist.

Bisher hat sich gezeigt, dass jede Gruppe für sich in der „Zusammenstellung“ perfekt war und sich immer die genau richtigen Menschen mit ähnlichen Themen gefunden haben. Von daher kann man in dem Vertrauen in die Ausbildung gehen, bei egal wie vielen Teilnehmern mit den richtigen Menschen zusammen zu kommen.

Herzlichen Dank für das Interview.

Wenn du auch gerade am Überlegen bist, ob eine Yogalehrer-Ausbildung im UNIT Yoga das Richtige für dich ist, dann kannst du unter diesem Artikel gerne deine Fragen dazu stellen. Ich freue mich, wenn wir euch damit bei der Entscheidungsfindung weiterhelfen können.

Namasté,

Stefanie

Eine Antwort to “Eure Fragen zur Yogalehrer-Ausbildung im UNIT Yoga”

  1. Mai 28. März 2015 um 6:13 pm #

    Sehr informativer Text und ich finde Yoga klasse!
    Es ist so schön zu wissen und zu erleben wie viel der Körper kann.
    Liebe Grüße
    Mai
    xox

    Gefällt mir

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: