Mein erstes Anusara Wochenende mit Vilas Turske

7 Mai

Letztes Wochenende konnte ich meine ersten Erfahrungen mit der Anusara-Yogapraxis und Theorie sammeln. Ich habe an dem 3-tägigen Anusara-Ausrichtungsworkshop für Yogalehrer aller Yogarichtungen mit Vilas Turske im UNIT Yoga in Wiesbaden teilgenommen. Das Wochenende habe ich als sehr intensiv erlebt, da ich in kurzer Zeit ein wirklich fundiertes Theoriewissen von Vilas Turske erklärt bekommen habe.

Während des 18-stündigen Workshops hat Vilas immer wieder schön den Bogen zwischen Theorie und Praxis gespannt, so dass wir die neu erlernte Theorie gleich umsetzen und am eigenen Körper die besonderen Wirkungen wie Energie, Hitze, Intensität oder Tiefe spüren konnten.

vilas_lo

Anusara Ausrichtungsworkshop mit Vilas Turske im UNIT Yoga in Wiesbaden

Die wichtigste Rolle beim Anusara-Prinzip spielen die 3 A´s.

Die 3 A´s beim Anusara Yoga

  1. Absicht
  2. Ausrichtung
  3. Aktion

Absicht, Ausrichtung und Aktion sind Teil jeder Yogastellung und machen die körperliche Praxis zu Yoga. Mir hat gut gefallen, dass Vilas Turske seine Schüler unterstützen möchte und nicht korrigieren. Nach dem Motto „es gibt kein richtig und falsch beim Yoga“, daher gibt es auch keine Korrekturen bei der Yogapraxis. Vielmehr gibt der Yogalehrer seinen Schülern Unterstützung und begleitet sie auf ihrem Yogaweg. Er kann sie tiefer in einer Yogaübung hineinführen durch präzise Ansagen oder passende Adjustments.

Anusara Yogapraxis bei der Masterclass

Vilas_TurskeNach der zweistündigen Masterclass mit Vilas Turske habe ich mich leicht und beschwingt gefühlt. Ich habe sowohl Freiheit als auch Stabilität in den Yogaübungen gespürt. Danach war ich richtig glücklich, zufrieden und voller Energie von meiner Yogapraxis.

Die Masterclass hat mich sehr gefordert und an meine Grenzen gebracht. Ich bin gleichzeitig auch weiter in die Asanas hineingegangen und habe mich von der Gruppendynamik getragen gefühlt. Ein besonderes Highlight in der Masterclass am Samstag mit Vilas war der Handstand mit Assists. Nach meiner Babypause war ich lange nicht mehr im Handstand und musste meine Armkraft erst wieder neu aufbauen. Daher fand ich es heute toll, die Ängste zu überwinden, meine Kraft zu mobilisieren und die Energie in dieser wundervollen Umkehrhaltung zu spüren.

DVD Pranayama 1

Die Teilnahme an der zweiten Masterclass am Sonntag war mich eine tolle Erfahrung, da ich die lebensbejahende freudige Philosophie und die Energieflüsse im Körper und deren Auswirkungen beim Ausführen der Asanas spüren konnte. Bei meiner persönlichen Anusarapraxis konnte ich die einzigartigen Ausrichtungsprinzipien erleben, nach innen horchen und über mich hinauswachsen. Besonders genossen habe ich dabei auch die 30-minütige Pranayama-Praxis. Vilas Turske hat uns dazu zuerst mit einer tollen Aufwärmsequenz gut vorbereitet, so dass wir 30 Minuten ruhig sitzen konnten und überhaupt nicht gemerkt haben, wie schnell dabei die Zeit verging. DVD-Pranayama-11Auf seiner neuen DVD „Pranayama 1“ ist diese besondere Aufwärmsequenz übrigens auch enthalten. Diese werde ich nun gerne zu Hause vor meiner Meditationspraxis oder Pranayama üben, da ich die Wirkung fantastisch fand. Im Interview mit Silke für das happy mind magazine hat Vilas über seine Pranayama 1-DVD gesagt:

Es geht nicht um das Kontrollieren der Atmung sondern um die individuelle Erfahrung des mit dem Atem fließen.

Die Grundprinzipien des Anusara Yoga

Vilas erklärt uns in diesen 3-tägigen Anusara-Ausrichtungsworkshop die Grundprinzipien des Anusara Yoga.

Steffi_lo_1024

Die Theorie habe ich wissbegierig aufgesaugt und fleißig mitgeschrieben, da ich es liebe mich mit der Yogaphilosophie zu beschäftigen und ich das Anusara-Prinzip mit den 3 A´s Absicht, Ausrichtung und Aktion sehr gut finde.

Nachdem wir uns an den ersten Tag mit den 3 A´s des Anusara Yoga beschäftigt haben, haben wir uns am zweiten Tag mit den

5 Prinzipien beim Anusara Yoga:

  1. Sich öffnen/ Basis schaffen
  2. Muskuläre Energie
  3. Innere Spirale
  4. Äußere Spirale
  5. Organische Energie

und den drei Fokuspunkten Becken, Herz und Gaumen gewidmet. Besonders hängengeblieben sind bei mir auch jetzt noch die drei Fokuspunkte: Becken, Herz und Gaumen. Am dritten Tag hat uns Vilas am dritten Tag die 7 Loops erklärt. Mit den 7 Loops wird die Asana von unten nach oben aufgebaut, von den Füßen bis zum Kopf.

teilnehmer_lo_1024Ich denke, dass ich durch diese 18-stündige Weiterbildung im UNIT Yoga einen tollen Einblick in das Anusara-Prinzip von Vilas Turske und durchaus Lust auf mehr von diesem Yogastil bekommen habe.

Ich bin wirklich gespannt, ob sich die anderen Teilnehmer nun für die Anusara Yoga Immersions oder Anusara Yogalehrer-Ausbildungen anmelden, da ich das Gefühl hatte, dass dieser Yogastil alle sehr berührt hatte und gut angenommen und umgesetzt wurde.

Keine Verletzungen beim Anusara Yoga

Ein großer Pluspunkt beim Anusara Yoga ist die geringe Verletzungsgefahr. Mir gefällt sehr, dass bei diesem Yogastil die Übungen so aufgebaut werden, dass man sich bei der Praxis nicht verletzen kann (Das setzt natürlich voraus, dass man achtsam ist, auf seinen Körper hört und genau den präzisen Anweisungen des gut ausgebildeten Lehrer folgt).

Mein Fazit über Anusara Yoga

Für mich war mein erster Anusara Ausrichtungsworkshop zusammen mit einer tollen Gruppe von Yogalehrern verschiedener Yogarichtungen und den beiden Yoga-Bloggerinnen Bettina von Oh my Yogi und Silke von Lebensflow, die auch auf dem UNIT Yoga Blog noch über ihre persönlichen Eindrücke berichten wird,  mit dem besonderen Lehrer Vilas Turske ein wunderbares Erlebnis. Der Workshop in der kleinen Gruppe war sehr persönlich und intensiv, so dass Vilas auf unsere Fragen und Wünsche toll eingehen konnte. Mich persönlich hat diese Weiterbildung speziell für Yogalehrer anderer Stile sehr viel weitergebracht und ich habe den Austausch mit den anderen Yogalehrern in unserer tollen Gruppe sehr genossen.

Ich bin mir jetzt schon sicher, dass noch viele weitere Anusara-Erfahrungen auf mich warten. Ich freue mich schon darauf, diese Balance zwischen Stabilität und Freiheit in der Yogapraxis wieder zu erfahren.

Namasté, Stefanie

Bildquelle: © lebensflow.de

2 Antworten to “Mein erstes Anusara Wochenende mit Vilas Turske”

Trackbacks/Pingbacks

  1. Wachse über dich hinaus | YOGASTERN - 5. September 2015

    […] Mai hatte ich Gelegenheit ein Wochenende lang den Yogastil Anusara Yoga von Vilas Turske kennenzulernen. Da mir die Yogapraxis sehr gut gefallen hat, bin ich heute spontan […]

    Gefällt mir

  2. Anusara-Immersion: Yoga im Hier und Jetzt praktizieren | YOGASTERN - 29. September 2015

    […] Turske) aufgetankt. Ich habe mich gerade daran erinnert, das es mir bei meinem letzten 3-tägigen Anusara-Yoga Workshop bei Vilas genauso ging, dass ich noch tagelang sehr viel Energie gespürt habe und Kraft für meinen Alltag […]

    Gefällt mir

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: