Urlaubszeit: Ich packe meinen Koffer und nehme mit

15 Aug

Kennt ihr das Spiel „Ich packe meinen Koffer und nehme mit“. Dieses schöne Gedächtnis-Spiel kann man wunderbar während einer Autofahrt, im Zug oder Flugzeug zum Urlaubsort mit den Kindern, aber auch mit Erwachsenen spielen. Doch was packe ich als Yogalehrerin in meinen Koffer, wenn ich verreise?

Yogamatte und Yogahandtuch

Meditationssitz am StrandAuf jeden Fall ist meine Yogamatte mit dabei, da ich auch im Urlaub am liebsten auf meiner Matte Yoga mache. Falls meine Matte mal nicht ins Auto passt, nehme ich mein Yogahandtuch mit. Das kann ich ganz klein zusammenfalten und bekomme ich gut in den Koffer rein, daher nehme ich das Yogahandtuch fast immer zum Reisen mit.

Meditationsbuch

Im Urlaub bist du normalerweise frei von Terminen und kannst einfach in den Tag hineinleben, daher kann man sich dann auch gut eine bestimmte Zeit zum Meditieren reservieren. Cover So leicht geht MeditationWenn du neu mit dem Meditieren starten möchtest, kann ich dir dazu das Buch „So leicht geht Meditation FÜR DUMMIES“ empfehlen.

Das Buch von Stephan Bodian inklusive Audio-CD mit elf geführten Meditationen für Ruhe und Gelassenheit eignet sich wunderbar, um verschiedene Meditationstechniken kennenzulernen. So wird in dem Buch ganz einfach ohne Fach-Chinesisch erklärt, wie man seinen Atem beobachten kann, ein geeignete Sitzhaltung findet, ebenso wird die Erdungsmeditation und die Meditation der liebenden Güte erklärt. Eine schöne Möglichkeit zum Meditieren ist im Urlaub auch die Geh-Meditation z.B. am Strand oder in der Natur: einfach toll zum Entspannen und zur Ruhe kommen – auch diese Meditationstechnik wird von Stephan Bodian wunderbar angeleitet.

Yoga Kitchen

Ich koche im Urlaub sehr gerne. Es gibt nichts schöneres, als sich in Ruhe ein Rezept auszusuchen, auf dem Markt oder Bauernhof die frischen Zutaten dazu zu kaufen und dann mit viel Zeit loszukochen. Die Familie freut sich natürlich auch über die leckeren Speisen 🙂

Für mich bedeutet Essen, auch für sich selbst und andere zu sorgen, sich zu „nähren“. image001Tolle Tipps zum Thema Ernährung & Yoga bekommst du in dem Buch „Yoga Kitchen“ von Iris Lange-Fricke und Nicole Reese. Die beiden Autorinnen haben 5 gezielte Übungsflows und dazu 67 köstliche Rezepte zusammengestellt passgenau für deine jeweiligen Bedürfnisse:

  • ENERGIE & POWER
  • ENTSPANNUNG & GELASSENHEIT
  • STRESS ADE
  • DETOX – NEUANFANG
  • STARKES IMMUNSYSTEM

Ein schönes Buch für die Urlaubsreise ist Yoga Kitchen meiner Meinung nach deswegen, weil wir Yogis darin die passenden Yogaübungen und Rezepte je nach Stimmung und Bedürfnis im Urlaub raussuchen und nachmachen können.

Entspannungs-CD

Zum Entspannen und Meditieren lasse ich mich im Urlaub gerne von CD´s anleiten. Vor kurzem habe ich eine tolle CD entdeckt: Progressive Muskelentspannung von Wolfgang Möhring. Progressive Muskelentspannung CD von Wolfgang MoehringMit dieser Entspannungstechnik kann man wunderbar Körper, Geist und Seele in Einklang bringen. Gesprochen wird die Entspannungs-CD von Sprecherin Sabine Bundschu. Sie führt mit ihrer sehr angenehmen Stimme durch die drei Programme. Das Basisprogramm der Progressiven Muskelrelaxation im Liegen dauert 34:58 Minuten. Außerdem gibt es noch zwei kürzere Entspannungen zum einen das Kurzprogramm (17:03 min.) der Progressiven Muskelrelaxation für Fortgeschrittene im Sitzen und zum anderen die wunderschöne Körperreise „Mit einem Lächeln durch den Körper reisen“ (23:45 min.). Alle drei Programme sind wirklich toll, um sich im Urlaub oder auch im Alltag eine kleine Entspannung zu gönnen. Man kann diese auch sehr gut nach der Yogapraxis zu Hause in oder nach Shavasana hören.

Wenn du nicht nur eine, sondern vielleicht sogar zwei oder drei Wochen in Sommerurlaub gehst, dann habe ich noch einen weiteren Buchtipps mit tollen Yogaübungen und Rezepten für die Reise:

Dein Yoga, dein Leben

Cover dein Yoga dein LebenDiese tolle Yogabuch „Dein Yoga, dein Leben“ von Tara Stiles mit vielen Yogaübungen, Meditationen und leckeren Rezepten ist für mich das perfekte Urlaubsbuch und sollte daher auf jeden Fall mit auf die Reise.

Tara Stiles unterrichtet Yoga nach dem Prinzip: kein Stress, mehr Spaß. In ihrem neuen Buch kombiniert sie drei Bausteine, die zu einem glücklichen und strahlenden Leben führen: Yoga, Meditation und gesunde Ernährung. Die Yoga-Rebellin ist dafür bekannt, dass sie nichts vorschreibt, sondern sie inspiriert stattdessen die Menschen. Ihre wichtigste Botschaft dabei: Folge nicht fremden Regeln, die nicht zu dir passen. Im englischen heißt das Buch daher auch „make your own rules diet.“

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, indem ihre ungezwungene Herangehensweise ans Yoga sehr gut vermittelt wird und man nicht nur Spaß beim Lesen, sondern auch Spaß auf der Yogamatte und beim Kochen hat! Tara Stiles macht klar und deutlich, dass es dein Leben und dein Yoga ist und du selbst wählen kannst, wie du es gestaltest. Es ist super, dieses Buch im Urlaub zu lesen, da du dann am meisten Zeit und Muse hast, die vielen Tipps, Yogaübungen und Meditationen auszuprobieren und auch die leckeren Rezepte nachzukochen.

Tara Stiles war übrigens Ende März in Köln, leider habe ich es zeitlich nicht geschafft an dem Event teilzunehmen. Aber Bloggerin Kristin von Eattrainlove und Bettina von Oh my yogi waren dabei und schreiben auf ihren Blogs darüber, wie sie Tara Stiles persönlich erlebt haben und was sie von ihr gelernt haben.

Postkarte oder lieber Fotogruß auf dem Smartphone?

Ich glaube, ich gehöre zu den wenigen, die noch aus dem Urlaub Postkarten schreiben und sich freuen, wenn sie selbst von Freunden oder der Familie Karten bekommen. Unsere beiden Kinder lieben es, wenn sie zum Briefkasten gehen und so ein buntes kleines Kärtchen dabei ist! Wenn ihr mal keine Karte vom Urlaubsort versenden möchtet, kann ich euch diese Yoga-Karten empfehlen:

YOGA ART

Yoga ArtDiese Postkarten von 30 bekannten Asanas wurden von Illustratorin Ram Ravi Kaur sehr fantasievoll und kunterbunt gestaltet. Wer weiß, vielleicht hast du bald schon einer dieser bezaubernden YOGA ART Postkarten von mir im Briefkasten 😉

Namasté und eine schöne Urlaubszeit wünscht

Stefanie

Sonnenuntergang

 

6 Antworten to “Urlaubszeit: Ich packe meinen Koffer und nehme mit”

  1. aoime61 15. August 2015 um 2:22 pm #

    Liebe Stefanie,
    wenn Du eine Adresse nennst dann bekommst Du gerne auch eine Postkarte 🙂
    om shanti
    blue

    Gefällt mir

    • yogastern 15. August 2015 um 2:38 pm #

      Über eine Karte von dir würde ich mich sehr freuen! Meine Adresse steht im Impressum…
      Ganz Liebe Grüße,
      Stefanie

      Gefällt mir

    • yogastern 10. September 2015 um 5:25 pm #

      Liebe Blue,
      deine Postkarte ist inzwischen angekommen und ich habe mich riesig gefreut! Herzlichen Dank dafür!
      Für alle, die auch gerne Postkarten schreiben oder bekommen noch ein Tipp: Macht einmal bei Postcrossing mit:
      https://www.postcrossing.com/
      Da könnt ihr mit Menschen aus der ganzen Welt Karten schreiben und bekommt auch von überall welche. Eine tolle Idee, um die Menschen weltweit miteinander zu verbinden 🙂

      Gefällt 1 Person

      • aoime61 10. September 2015 um 6:06 pm #

        Das stimmt, mach ich auch schon länger – so ungefähr seit meine Kinder in die Schule gekommen sind, denn Schneckenpost muss man denen heute zeigen, E-Mail lernen sie von lebst ;))

        Gefällt 1 Person

  2. RunnyJani 15. August 2015 um 2:28 pm #

    Schöner Artikel! Da möchte man direkt in Urlaub fahren …

    Gefällt mir

  3. YogaTalk 16. September 2015 um 7:48 pm #

    Sehr guter Artikel. Wie Runny schon gesagt hat. Da bekommt man lust auf Urlaub wenn man das ließt. „Dein Yoga, Dein Leben“ kann ich auch nur weiterempfehlen. Klasse buch.:)

    Gefällt mir

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: