Vegane Ernährung: So klappt der Umstieg

20 Sep

Bist du Veganer oder hast schon einmal versucht dich eine Zeit lang aus gesundheitlichen oder ethischen Gründen vegan zu ernähren? Dann kennst du bestimmt auch die Frage: Was isst du eigentlich? Oder: Was soll ich für dich kochen? Als erstes sage ich dann immer Nudeln mit Tomatensoße, da das auch meine Kinder lieben. Und als zweites nenne ich ein paar Rezepte aus meinen Lieblingskochbüchern.

IMG_0360Wenn man seine Ernährung auf vegan oder vegetarisch umstellen möchte, kennt man anfangs noch nicht so viele Rezepte, aber das lässt sich ganz schnell ändern.

Im Internet gibt es so viele tolle vegane Blogs wie z.B. claudigoesrawvegan oder muc.veg. Ich selbst suche gerne im Internet nach neuen Rezepten und probiere diese aus. Am allerliebsten koche ich aber immer noch mit einem Kochbuch neben der Herdplatte. Inzwischen ist mein Kochbuchregal mit geschätzten 20 veganen oder vegetarischen Kochbüchern gut gefüllt. Ich lese immer wieder gerne die Artikel, Informationen und lasse mir von den veganen Rezepten Appetit und Lust aufs Kochen machen.

Ich liebe ich meine veganen Kochbücher, damit macht mir Kochen inzwischen wirklich riesigen Spaß. Heute stelle ich daher meine 7 liebsten veganen Kochbücher vor, mit denen der Umstieg auf die vegane Küche dir wirklich leicht gemacht wird. Du kannst dir ja zum Starten eins oder zwei raussuchen, dann suchst du dir 2-3 Rezepte aus, kaufst die passenden Zutaten ein und los geht das vegane Kochexperiment.

Meine Top 7 der veganen Kochbücher bieten eine große Vielfalt an Rezepten, da werden sicherlich auch Nicht-Veganer staunen, wie vielfältig die vegane Küche sein kann 😉

Pink Elephant Cooking

IMG_0364

Martin „Flippo“ Riedel und Heather „Daisy“ Donaldson: PINK ELEPHANT COOKING © Südwest Verlag / Mike Meyer

Pink Elephant dahinter stecken Daisy und Flippo – zwei Yogis und vegane Köche. Die Rezepte sind richtig lecker und unterstützen die Yogapraxis optimal. Ihr Kochstil ist von Rohkost und Superfoods geprägt, sehr bunt und kreativ. Das Lesen des Kochbuchs „PINK ELEPHANT COOKING“ macht einfach Spaß! Mir gefällt auch, dass die Rezepte mit passenden „PINKI-TIPPS“ erklärt werden und das PINKIPEDIA nach zusätzliche Infos zu dem jeweiligen Rezept liefert.

Eine tolle Idee ist auch die Anleitung im Buch gefallen, wie man Sprossen und Keimlinge selbst züchtet. Dann kann man diese frisch ernten und dabei jede Menge Vitamine zu sich nehmen!

Meine Favoriten: Sushi Nori Rolls, SpagBol und Tacos olé

Fazit: Beide Daumen hoch, so macht Kochen wirklich Spaß!

Peace Food Vegano Italiano

IMG_0365

Ruediger Dahlke: PEACE FOOD – Vegano Italiano

Wenn ich in diesem Kochbuch blättere, dann möchte ich am liebsten sofort nach Italien reisen. Oder ich hänge einfach den Erinnerungen an meinen letzten Urlaub nach. Ich hätte nicht gedacht, dass man so viele italienische Rezepte ganz einfach vegan umwandeln kann und sie dann auch noch fantastisch schmecken. In seinem Kochbuch „PEACE FOOD – Vegano Italiano. Das Kochbuch“ schafft es Ruediger Dahlke mit Bravour die italienische Küche mit veganen Rezepte schmackhaft zu machen. Im ersten Teil des Buchs erklärt er, warum in Italien die Liebe noch durch den Magen geht und was das italienische Lebens- und Küchengefühl ausmacht.

Mit seinen 90 köstlichen veganen Gerichten wird dir der vegane Umstieg wirklich leicht gemacht. Von Bruschetta über Risotto und Pasta, bis hin zu leckeren Desserts wie Birnen-Schokoladen-Muffins oder Schokoladenpudding mit karamellisierten Erdbeeren sind in diesem Kochbuch die Rezepte geordnet nach Antipasti, Primi Piatti, Secondi Piatti & Contorni sowie die Dolci zu finden.

Meine Favoriten: Bruschetta mit zweierlei Tomaten, Kräuterrisotto und Kichererbsenfladen mit Zucchini und Lauch

Fazit: Hut ab, das sind einfach tolle Rezepte mit Urlaubsfeeling, nicht nur für Italienliebhaber!

LA VEGANISTA und LA VEGANISTA BACKT

IMG_0362

Nicole Just: LA VEGANISTA und LA VEGANISTA BACKT

Zuerst hatte ich nur das Kochbuch „LA VEGANISTA“ von Nicole Just. Das hat mir so gut gefallen, dass ich mir „LA VEGANISTA BACKT“ dazu gewünscht habe. Jetzt koche und backe ich gerne mit den beiden Büchern von „La Veganista“. Im Serviceteil von LA VEGANISTA erklärt die Autorin das Einmaleins der veganen Küche, die Zutaten für vegane Rezepte und die Tauschbörse, in der sie die Verwendung von Tofu, Tempeh oder Agar-Agar beschreibt. Mit diesen Rezepten ist es tatsächlich möglich, ohne tierische Produkte Rouladen oder Gulasch zu kochen und Käsekuchen oder Vanillekipferln zu backen.

Es ist gar nicht so schwer ohne Eier und Milch zu backen und funktioniert wunderbar. Nach dazu ist es Dank den Rezepten von Nicole Just auch ein Genuss. Es ist ganz einfach tierische Zutaten mit pflanzlichen zu ersetzen, man muss sich nur informieren. Am Anfang des Backbuchs erklärt die Autorin daher, wie Backen ohne Ei und Milchprodukte funktioniert gibt wertvolle Backtipps. Ich finde dabei nicht nur ihre süßen Torten, Muffins und Kuchen sehr lecker, sondern auch die herzhaften Rezepte für Pizza, Brot und Quiche.

Meine Favoriten: Chia-Pudding, Rote-Bete-Lasagne und Zitronenküchlein

Fazit: Ich koche und backe gerne mit den Rezepten von Nicole Just, vor allem wenn ich Lust auf typisch deutsche Klassiker habe!

Das offizielle Kochbuch zur China Study

IMG_0366

LeAnne Campbell: Das offizielle Kochbuch zur CHINA STUDY

Hast du schon einmal von der China Study gehört. Für Veganer ist diese Studie quasi Pflichtlektüre, um sich zu informieren über die gesundheitlichen Vorteile der veganen Ernährung. Die China Study gehört mit fast einer Million verkaufter Exemplare zu den revolutionärsten Ernährungsbücher der letzten Jahre. Diese umfassende Studie liefert den wissenschaftlich fundierten Beleg dafür, dass eine vegane Ernährungsweise optimale Gesundheit gewährleisten kann. Noch dazu kann man mit der veganen Ernährung die Prävention oder sogar Heilung vieler chronischer Krankheiten wie Diabetes, Arteriosklerose, Krebserkrankungen oder Rheuma erreichen.

Dieses Jahr ist im riva Verlag nun „Das offizielle Kochbuch zur CHINA STUDY“ von der Ernährungswissenschaftlerin LeAnne Campbell erschienen. In über 120 veganen Rezepten zeigt die Autorin vielfältige Möglichkeiten, ohne die Verwendung von zusätzlichem Fett und mit einem Minimum an Zucker und Salz schnelle, einfache und leckere Mahlzeiten zuzubereiten. Mir gefallen die amerikanischen Rezepte mit spürbaren Einflüssen der mexikanischen und karibischen Küche.

Neben vielen Hintergrundinfos z.B. über industriell verarbeitete und tierische Nahrungsmittel oder die sorgfältige Lagerung und Zubereitung der Nahrungsmittel liefert das Buch auch wertvolle Tipps wie die Umstellung auf eine vegane Ernährung für die ganze Familie gelingt und auch Kinder alle für sie wichtigen Nährstoffe und Proteine erhalten.

Meine Favoriten: Burritos, Südstaatensalat und Süßkartoffel-Enchilladas

Fazit: Sehr informativ und ganz viele familientaugliche Rezepte!

Clean Eating. Natürlich kochen

IMG_0367

Hannah Frey: Clean Eating. Natürlich kochen

Das Ernährungskonzept von Hannah Frey verfolge ich im Netz seit sie ihren Blog „Projekt: Gesund leben“ gestartet hat. Dort findet ihr neben vielen leckeren Rezepten auch spannende Artikel über Ernährung, Bewegung und Entspannung. Das Ernährungskonzept Clean Eating ist gesund und ausgewogen, eine moderne Vollwerternährung. Es bedeutet auf den eigenen Körper zu hören, zu einer natürlich Nahrung zu finden und dabei möglichst frische, naturbelassene Lebensmittel statt hochverarbeitete industriell hergestellt Produkte zu verwenden.

In über 80 einfach nachzukochenden Rezepten macht Hannah Frey in ihrem Buch „Clean Eating. Natürlich kochen. Bewusst genießen – besser leben“ Lust auf gesunde Ernährung. Dieses Kochbuch ist zwar kein veganes Kochbuch, alle Rezepte lassen sich aber vegan nachkoche, daher gehört es für mich in meine Top 7.

Meine Favoriten: Rote-Linsen-Curry-Aufstrich, Asiatische Sommerrollen mit Mango- und Erdnusssoße und Ofen-Süßkartoffeln mit Avocado-Basilikum-Creme

Fazit: Die Rezepte und die Idee hinter Clean Eating finde ich genial – ein wunderbares Kochbuch von Hannah Frey.

So geht vegan!

IMG_0361

Patrick Bolk: SO GEHT VEGAN!

Das Buch “ SO GEHT VEGAN!“ von Patrick Bolk ist ein super Kochbuch für den Umstieg auf vegane Ernährung, sozusagen das Einsteiger-Buch. Hier werden die Basics erklärt und man findet viele Infos zur veganen Küche. Mit dem 10 Punkte-Programm schaffst du es ganz leicht in deinem eigenen Tempo auf vegane Ernährung umzusteigen. Patrick Bolk gibt dir in seinem Kochbuch alles an die Hand, was du dazu brauchst, damit der Umstieg kein Frust wird. Mir gefällt, dass er auch auf das Thema Kinder & vegane Ernährung eingeht. Dazu gibt der Autor Ideen, wie man die Lieblingsgerichte seiner Kinder vegan abwandeln kann oder worauf man bei der veganen Ernährung der Kinder achten soll wie z.B. Vitamin B12.

Meine Favoriten: Thaicurry mit Tofu, Ravioli mit Cashew-Tomaten-Füllung und Cornflakes-Nuggets mit Pommes

Fazit: Ein super Kochbuch für den Umstieg auf vegane Ernährung!

Starte jetzt mit einer veganen Woche

Nach diesen sieben Buchtipps und den vielen Rezepten, kannst du nun auch die Frage beantworten, was ich als Veganerin alles essen kann. Die vegane Küche ist kunterbunt, frisch, neu und kreativ. Lass dich inspirieren und starte jetzt einfach mal mit einer veganen Woche. Du kannst mir dann gerne schreiben, wie es dir dabei ging und wie du die neuen Rezepte findest.

Noch mehr vegane Kochbuchtipps findet ihr übrigens von meinen Blogger-Kolleginnen Diana auf dianayoga.de und Nicole auf elbyogis.de!

Ich wünsche euch ganz viel Freude beim Nachkochen der vielen leckeren Rezepte. Schreibe mir doch, welches dein veganes Lieblingsrezept oder veganes Lieblingsbuch ist!

Namasté,

deine Stefanie

P.S.: Wer schon einmal von mir bekocht wurde, wundert sich jetzt vielleicht, dass ich gar nicht meine vier Volker Mehl-Kochbücher vorstelle. Diese kann ich euch von Herzen weiterempfehlen, ich habe sie auf Yogastern auch alle vorgestellt (siehe Buchtipps), daher fehlen sie in meiner Top 7 heute.

 

3 Antworten to “Vegane Ernährung: So klappt der Umstieg”

  1. RunnyJani 21. September 2015 um 7:40 am #

    lecker lecker lecker!!!!

    Gefällt mir

  2. Silke 21. September 2015 um 9:41 am #

    Tolle Buchtipps, liebe Steffi – ich bekomme Appetit! Ich würde sagen, wir tauschen das Essengehen gegen das Kochen aus einem der Bücher?! 🙂 Liebe Grüße, Silke

    Gefällt mir

    • yogastern 21. September 2015 um 7:45 pm #

      Sehr gerne, das ist eine gute Idee! Ich habe auch schon ein paar Rezepte, die ich unbedingt ausprobieren möchte 😉

      Gefällt mir

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: