Buchtipp: EAT TRAIN LOVE von Kristin Woltmann

5 Aug

Mit ihrem Buch „EAT TRAIN LOVE. Ganzheitlich gesund mit Clean Eating und Yoga“ verwirklicht sich Bloggerin Kristin Woltmann einen Kindheitstraum. Beim Lesen merkt man wirklich, wieviel Herzblut sie in dieses Buch gesteckt hat. Für sie ist Clean Eating ein langfristiger Lebensstil, der zu einer gesunden und natürlichen Ernährung führt und gleichzeitig bewusstes Denken und Spüren fördert. Ich stimme ihr in vielen Punkten zu und habe mich oft wiedergefunden, da ich mich auch schon seit Jahren mit Yoga und gesunder Ernährung beschäftige.

EAT TRAIN LOVE von Kristin Woltmann

EAT TRAIN LOVE von Kristin Woltmann ist im Irisiana Verlag erschienen, die ISBN Nr. lautet: 978-3-424-15299-9. Ihr könnt das Buch für 19,99 Euro im Handel kaufen. Mir gefällt es, dass Kristin viel von ihren persönlichen Erfahrungen mit den Lesern teil. Das macht das Buch für mich so authentisch. Denn noch vor vier Jahren zuvor hatte Kristin Woltmann von ihrem Körper Höchstleistungen gefordert, und ihn dabei hauptsächlich mit Fertiggerichten und Süßigkeiten ernährt. Da wundert es kaum, dass sie gesundheitliche Probleme wie Rückenschmerzen oder Migräne hatte.

Über die Autorin Kristin Woltmann

Kerstin_WildThing

© Irisiana Verlag/Christian M. Weiss

Kristin Woltmann ist Healthy Living Bloggerin, Yogalehrerin und Coach. Sie begann 2012 ihre eigene Reise zu einem gesünderen, aktiven und glücklichen Leben, als sie auf Grund gesundheitlicher Probleme ihren Lebensstil komplett umkrempelte. Seitdem ernährt sie sich nach dem Clean Eating Konzept, begann zu laufen und machte eine Yogalehrer-Ausbildung. Kurz: Sie begab sich auf ihre persönliche Reise à la Elizabeth Gilbert. So entstand auch der Name ihres Blogs „EAT TRAIN LOVE“. Ihre Mission ist es, Menschen zu unterstützen, ein gesundes, aktives und glückliches Leben zu führen und sich so richtig lebendig zu fühlen. Genau dazu soll auch ihr gleichnamiges Buch beitragen.

Nach ihrem Konzept steht der Körper als Tempel der Seele. In der yogischen Philosophie bedeutet dies: Kümmere dich gut um deinen Körper, dann erstrahlt auch bald dein Inneres in neuem Glanz. Wenn du selbst diese Erfahrung machen möchtest, einen neue Austrahlung zu finden und dich auf eine bewusste Reise für Körper, Geist und Seele zu begeben, dann findest du zahlreiche hilfreiche und motivierende Tipps von Kristin, ganz viele kreative Clean Eating Rezepte und wohltuende Yoga-Flows noch dazu. Einen tollen Eindruck von ihrem Buch bekommst du von ihrem Rezept Buddha Bowl und den Yogaübungen Einbeinige Vorbeuge und Wild Thing, die euch euch heute vorstellen darf.

Ein tolles Rezept aus dem Buch: Balinesisch inspirierte Buddha Bowl

Zutaten für 4 Portionen:

1 Knoblauchzehe • Olivenöl nach Bedarf • Gemüsebrühe nach Bedarf • 125 g Erdnussmus (ohne Zucker) • 50 ml Kokosmilch • 2 EL Sojasoße • Honig • Salz • Pfeff‚er • 250 g frischer Spinat • 2 EL fruchtige Vinaigrette • 250 g Quinoa • 250 g braune Berglinsen • ½ TL Masala-Gewürz • Cayennepfeff‚er • ½ TL Currypulver • 1 Brokkoli • 1 rote Paprikaschote • 1 Fenchelknolle • Meersalz • Paprikapulver • getrockneter Thymian und Oregano • 1 große Süßkartoff‚el • Chili-Gewürzmischung

Rezept_Buddha Bowl

© Irisiana Verlag/Mike Hofstetter

Zubereitung des Erdnussdips:

Knoblauch schälen, auspressen und in etwas Olivenöl goldbraun anbraten. Mit 100 ml Gemüsebrühe ablöschen. Erdnussmus, Kokosmilch, Sojasoße und 1 EL Honig unterrühren. Mit Salz und Pfeƒer abschmecken.

Zubereitung des Spinatsalats:

Spinat waschen, ggf. kleiner zupfen und in eine Schüssel geben. Mit einer Vinaigrette (z. B. Himbeer-Vinaigrette) beträufeln und gut durchmischen.

Zubereitung der Quinoa und der Berglinsen:

Quinoa und Berglinsen nach Packungsangabe in Gemüsebrühe kochen. Quinoa kurz vor Ende der Garzeit mit etwas Salz und Masala-Gewürz würzen und gut durchmischen. Berglinsen kurz vor Ende der Garzeit mit Salz, Cayennepfeƒer und Currypulver würzen.

Zubereitung des Brokkolis:

Brokkoli waschen und in gleich große Stücke schneiden. In Olivenöl in einer Pfanne auf mittlerer Stufe 6 bis 7 Minuten rösten, bis er gebräunt ist. Mit Salz und Pfeƒer würzen.

Zubereitung des Paprika-Fenchel-Gemüses:

Paprikaschote und Fenchel putzen, waschen und klein schneiden. In einer Pfanne in etwas Olivenöl auf mittlerer Stufe bissfest braten. Mit Meersalz, Pfeƒer, Paprikapulver, Thymian und Oregano würzen.

Zubereitung der gebratenen Süßkartoffel:

Süßkartoffƒel schälen und in dünne Scheiben schneiden. Mit etwas Öl in einer Pfanne auf mittlerer Stufe goldbraun braten, dabei regelmäßig wenden. Kurz vor Schluss mit einer Chili-Gewürzmischung und Salz würzen. Beim Anrichten mit etwas Honig beträufeln. Damit alles gleichzeitig fertig ist, gehst du am besten in dieser Reihenfolge vor: zuerst Erdnussdip und Spinatsalat zubereiten, dann die Gemüse vorbereiten, danach Quinoa und Berglinsen zubereiten und inzwischen die Gemüse braten. Zum Schluss richtest du alles dekorativ in einer »Bowl« an und servierst das Gericht mit dem lauwarmen Erdnussdip.

Yogaübung für zu Hause: Einbeinige Vorbeuge und Wild Thing

Kerstin_EinbeinigeVorbeuge

© Irisiana Verlag/Christian M. Weiss

Diese wundervolle Kombination aus zwei Asanas hilft dir, mehr und mehr loszulassen und dich in alle Richtungen zu dehnen. Zunächst gehst du in die sitzende Vorbeuge mit einem Bein. Winkle dafür aus dem langen Sitz heraus das rechte Bein an und lasse das Knie sanft nach außen fallen. Strecke deine Wirbelsäule mit der Einatmung in die Länge und neige dich in die Vorbeuge mit einem Bein. Halte die Position für einige Atemzüge und öƒffne mehr und mehr die Hüfte bei deinem angewinkelten Bein.

Kerstin_WildThing

© Irisiana Verlag/Christian M. Weiss

Nach einigen Atemzügen richte dich wieder in den Sitz auf. Verlagere nun dein Gewicht auf das angewinkelte Bein, stütze die rechte Hand schräg hinter deinem Gesäß ab und schiebe dich in das Wild Thing. Dein linker Arm streckt lang und dein Blick folgt der Hand. Das Wild Thing ist ein fantastischer Ausgleich zu jeder Vorbeuge. Es macht einfach richtig Spaß, sich »wild« in diese ausdrucksstarke Rückbeuge zu dehnen. Komme anschließend zurück in die sitzende Position und wiederhole die Übungsfolge auf der anderen Seite.

Ganz viele leckere Rezepte und schöne Yogaübungs-Programme für jeden Tag und natürlich alles Wichtige über Clean Eating findest du in dem Buch „EAT TRAIN LOVE“ von Kristin Woltmann und auf ihrem Blog: EAT TRAIN LOVE.

Viel Spaß beim Entdecken von Clean Eating und natürlich auch von Yoga,

deine Stefanie

Eine Antwort to “Buchtipp: EAT TRAIN LOVE von Kristin Woltmann”

  1. Daniel | Sports-Insider 19. April 2017 um 8:34 am #

    Danke für den Lesetipp. Ich finde das Rezept sieht so ultralecker aus! Gerade während meiner Zuckerfrei-Challenge brauche ich gerade immer wieder Input für neue leckere Gerichte. Danke dafür!

    Gefällt mir

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: