Yoga Conference Germany in Köln – Was bleibt

Diese Woche habe ich eine Einladung zur Yoga Conference Germany in Köln bekommen für nächstes Jahr vom 31.05. – 03.06. 2018. Ich habe mich noch nicht entschieden, ob ich wieder teilzunehmen kann. Aber ich nehme diese Einladung heute zum Anlass, um inne zu halten und dir zu berichten, was ich von der Yoga Conference Germany 2017 dieses Jahr alles mitgenommen habe.

Ungefähr ein halbes Jahr ist es nun her, dass ich in Köln zwei Tage lang die Yoga Conference im Pullmann Hotel Köln besucht habe. Die Location und die Organisation fand ich sehr gelungen, auch den Food-Truck, der auch leckere vegane Köstlichkeiten für die Mittagspause hatte. Im Nachhinein denke ich noch oft an einige der Theorie-Talks, die ich besucht habe und schwelge in Erinnerungen an die Yogapraxis mit Patrick Broome und Ranja Weis, die ich beide wirklich super fand.

Zusammen mit meiner Yogalehrer-Freundin Anke haben wir uns zusammen unser eigenes Yoga Conference Programm zusammengestellt. Zugegebenmaßen ist es uns manchmal echt schwer gefallen, uns für einen Workshop zu entscheiden, vor allem wenn gerade vier spannende Yogalehrer gleichzeitig zu einem interessanten Thema am Start sind. Aber wir haben es geschafft und uns schon auf dem Weg nach Köln auf die Yogastunde mit Patrick Broome gefreut.

Patrick Broome

Gleich am Samstag Vormittag starteten wir mit einer Yogaclass bei Patrick Broome. Ich weiß wirklich nicht wie viele hundert Yogis in diesen großen Raum passen, es war auf alle Fälle richtig voll. Auf Patrick habe ich mich sehr gefreut, denn ich kannte seine Klassen bisher nur von YogaEasy. Dort ist er einer von den zahlreichen bekannten Yogalehrern und ich nutze das Portal, um zu Hause mit diesen tollen Lehrern Yoga zu üben 😉

Jedenfalls finde ich ihn in seinen Online-Yogastunden sehr gut und daher war ganz klar, dass wir auf der Yoga Conference Germany in Köln seinen Workshop besuchen würden. Und zum Glück: Ich wurde nicht enttäuscht. Ich fand die gesamte Yogastunde wirklich toll und habe viele Anregungen sowie Inspirationen für das Unterrichten meiner eigenen Yogakurse und Yoga Personal Trainings mitgenommen. Nach der Stunde hatten wir sogar noch kurz Zeit mit ihm zu plaudern und ich konnte ein Foto mit Patrick Broome machen.

Beim Schreiben kommt gleich meine Begeisterung wieder zum Vorschein! Ich fand es tatsächlich so gut, dass ich auch sonntags noch einmal seine Yoga für alle-Class besucht habe. Nun weiß ich endlich, wie der Yoga-Trainer unserer Fußball-Nationalmannschaft beim Unterrichten die Yogis mitreißt!

Wenn du noch mehr über Patrick Broome erfahren möchtest, bekommst du einen tollen Eindruck von ihm bei diesem Video „Meditation für mehr Weite, Stille und Raum“ von YogaEasy, die diese wunderschöne Meditation des Münchener Yogalehrers auf Korfu gedreht haben:

Falls du YogaEasy noch nicht kennst, habe ich noch was für dich: Mit diesem Gutschein-Code hast du die Möglichkeit 4 Wochen YogaEasy kostenlos zu testen:

Ranja Weis

Die Yogastunde von Ranja Weis war für mich der perfekte Abschluss eines teilweise auch sehr fordernden Yogatags. Yin Yoga und Yoga Nidra war einfach nur sehr entspannend und die bezaubernde Stimme von Ranja hat uns wundervoll durch Yoga Nidra geführt. Die Yin Haltungen waren die perfekte Vorbereitung auf die anschließende Tiefenentspannung durch Yoga Nidra. Die Ansagen von Ranja Weis haben mir so gut gefallen, dass ich YogaNidra seitdem öfters mit den beiden Videos von ihr auf YogaEasy zu Hause mache. Auf dem Foto seht ihr Ranja Weis mit ihrer Freundin Anna, die während der Yogastunde wundervolle Thai Yoga-Assists und andere entspannende Hilfestellungen gegeben hat.

Nach der Yin Yoga und Yoga Nidra-Stunde war ich ganz relaxed und mein Körper konnte sich regenerieren für das Yoga-Programm am Sonntag.

Tsakpo Rinpoche

Dieser Mann hat mächtig Eindruck bei mir hinterlassen und das für mich völlig überraschend. Denn nach über 4 Stunden intensiver Asanapraxis war mein Körper müde und ich wollte die Zeit nutzen, um mich beim Zuhören zu entspannen. Dann fängt Tsakpo Rinpoche an über „das Lied der Erleuchtung“ zu referieren und ich war gefesselt von seinem Vortrag. Dieses Lied, das er für uns vorgesungen und getanzt hat, fand ich einfach wundervoll. Immer, wenn meine Laune mal im Keller ist, summe oder singe ich die ersten paar Takte davon und sofort wird ein Lächeln auf meine Lippen gezaubert und ich denke wieder positiv.

Mein Fazit

Genauso wie Madhavi vom Yoga-Blog Kaerlighed in ihrem Artikel über die Yoga Conference schreibt, finde ich es ebenso einfach super, dass so viele  Yogabegeisterte zusammenkommen, um gemeinsam zu praktizieren. Ich habe an den beiden Tagen immer mal wieder befreundete Yoga-Lehrer aus ganz Deutschland getroffen.

Spannend fand ich es auch, dass ich ein paar Yogis mal persönlich kennengelernt habe, die ich bisher nur Online von ihren Blogs, Instagram oder Facebook kannte. Das macht mir wirklich Spaß, wenn ich meine Online-Bekanntschaften auch mal Offline treffen kann!

Wie sieht es denn bei dir aus? Warst du schon einmal auf der Yoga Conference Germany in Köln oder planst du nächstes Jahr hinzugehen? Gerne kannst du deine Erfahrungen im Kommentarfeld mit mir teilen.

Namasté,
deine Stefanie

 

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s