Wahnsinn – wie schnell die Zeit vergeht! Vor kurzem habe ich mein 9-Jähriges Yogastern Bestehen gefeiert. Ich freue mich riesig über diese 9 Jahre als Bloggerin über alle Yogathemen, die mich bewegen!

Im Sommer 2020 ist es genau 9 Jahre her, dass ich angefangen habe unter dem Namen “Yogastern” über mein Liebslingsthema Yoga zu bloggen. Damals war ich gerade in der Yogalehrer Ausbildung, außerdem war bloggen noch nicht so bekannt wie heute. Daher gehörte ich wohl zu den ersten Yoga-Bloggerinnen in Deutschland! Ich kann gar nicht glauben, was in diesen 9 Jahren alles in meinem Leben und auf meinem persönlichen Herzensweg passiert ist. Wenn ich diese Zeit vor meinem inneren Auge abspielen lasse, erfüllt mich ein Gefühl der tiefen Freude und Dankbarkeit!

Diesen Blogpost widme ich daher ganz dem Jubiläum! Auf Facebook habe ich euch in meiner Jubiläumswoche jeden Tag einen meiner Yogastern Blogartikel ganz von meinen Anfängen vorgestellt – das mache ich jetzt auch hier. Lasst euch überraschen, es warten 7 spannende Artikel auf euch!

Außerdem möchte ich mich bei euch allen bedanken – ohne meine zahlreichen treuen Blogleser und Yogaschüler wäre ich heute nicht da, wo ich nun bin im Leben. Ich bin aus tiefstem Herzen dankbar, dass ihr mich schon so lange begleitet, unterstützt und ein wichtiger Teil meines Herzensweges seid.

Warum schreibe ich diesen Yogablog?

Yoga hat so viel Positives in mein Leben gebracht, dass ich meine Erfahrungen mit dir teilen möchte. Ganz am Anfang meiner Yogalehrer Ausbildung habe ich beschlossen, in meinen Blogeinträgen meine Ausbildung zur Vinyasa Yogalehrerin begleitend zu beschreiben. Ich wollte dir dabei Einblicke in meinen persönlichen Yogaweg geben. Wer hätte damals daran gedacht, was daraus alles wird!

Was ist Vinyasa Power Yoga?

Es gibt so viele verschiedene Yogaformen, dass die meisten Menschen gar nicht die Unterschiede zwischen den einzelnen Richtungen kennen. Ich werde immer wieder gefragt, was denn Vinyasa Yoga von den anderen Yogarichtungen unterscheidet. Ich versuche das nun mit meinen eigenen Worten zu erklären.

Ist Yoga immer spirituell?

Muss Yoga spirituell sein? Diese spannende Frage gehe ich hier nach, als ich noch ganz am Anfang meiner Yogalehrer Ausbildung war. Aber auch heute würde ich diese Frage prinzipiell noch mit eine JA beantworten – und finde dass Spiritualität gerade das Besondere an Yoga ist! Warum? Lies rein in meinen Blogartikel.

Ashtanga – Die 8 Glieder des Yoga

Patanjali war ein indischer Gelehrter, der das Yogasutra geschrieben. Dieses wird oft als ‘Leitfaden’ von Yoga angesehen. Hier stelle ich dir die acht Glieder des Yoga vor: Yama, Niyama, Asana, Pranayama, Pratyahara, Dharana, Dhyana und Samadhi. Vielleicht kennst du ja schon einige Glieder oder sie sind dir beim Yoga schon begegnet.

Meditation mit Linsen

Meditation ist ein wichtiger Bestandteil der Yogapraxis. Während der Meditation kann es viele Meditations-Objekte geben wie zum Beispiel eine Achtsamkeitsmeditation oder eine Frage auf die man sich konzentriert. Man kann sich aber auch auf einen Gegenstand konzentrieren, wie zum Beispiel auf eine Kerze – oder eben eine Linse! 🙂

Bandhas setzen beim Yoga

Was sind Bandhas beim Yoga? Diese Frage habe ich mir früher oft gestellt, da ich während meiner Yogaklassen immer wieder das Wort Bandhas hörte. Ich habe mir dann Gedanken darüber gemacht, was die Yogalehrerin meint, wenn sie sagt: “Und jetzt das Mula Bandha setzen.” Inzwischen weiß ich, wie ich die drei Bandhas setze und was diese bedeuten.

Namasté – Was heißt das?

Im Zusammenhang mit Yoga fällt immer wieder der Begriff Namasté. Doch was bedeutet das eigentlich? Namasté heißt soviel wie “ich verneige mich vor dir” und ist ein Gruß unter Yogis. Er bedeutet wörtlich übersetzt „Verehrung dir“, eine Zusammensetzung von Sanskrit námas »Verehrung« und dem enklitischen Pronomen -te »dir«. 

Ich hoffe du hattest Spaß am Lesen meiner alten Blogartikel von den Anfängen meiner Yogastern-Zeit, die ich aus der ‘Überraschungs-Kiste’ für dich ausgegraben habe 🙂 . Ich finde, dass die Themen auch heute noch sehr aktuell sind, denn sie begegnen mir immer wieder in meinem Yoga-Alltag.

Wie schön dass du mich schon so lange begleitest und nun auch Teil meines 9 Jahre Yogastern Jubiläum bist! Ich freue mich sehr auf viele weitere Jahre Yogastern und dass mich so viele tolle Menschen auf meinem Yogaweg unterstützen.

Namasté,
deine Stefanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.