Archive | Alles rund um Yoga RSS feed for this section

Yoga für den unteren Rücken

17 Mai

Viele Menschen finden zum Yoga, weil sie ihrem Rücken etwas Gutes tun wollen. Ich unterrichte selbst einen Yogakurs in Wiesbaden, der „Yoga für den Rücken“ heißt. Dieser Kurs ist mit über 25 Teilnehmern wirklich rappelvoll und mein beliebtester Yogakurs. Warum ist das so?

Ich denke, dass Rückenbeschwerden zu den Volkskrankheiten in Deutschland gehören und fast jeder ab und an Schmerzen im Rücken spürt. Die Verspannungen können durch langes Autofahren oder Sitzen vor dem Computer, aber auch durch Stress oder aus psychischen Ursachen entstehen. Daher finde ich es super, dass es beim Yoga so viele Übungen gibt, die zur Mobilisation, Kräftigung und Dehnung der Rückenmuskulatur beitragen und so Rückenbeschwerden lindern können. Weiterlesen

3 Bücher für Beckenboden-Yoga

7 Okt

Viele Frauen beschäftigen sich nur dann mit ihrem Beckenboden, wenn sie Probleme damit bekommen z.B. nach einer Geburt oder wenn sie von Inkontinenz betroffen sind. Die meisten meiner Kursteilnehmer wissen zu Kursbeginn auch noch nicht, dass der Beckenboden aus drei Muskelschichten besteht. Seitdem ich mich auf das Thema Pre- und Postnatal als Yogalehrerin spezialisiert habe und auch Specials, Ausbildungen und Kurse zum Thema Beckenboden halte, ist es mir ein Herzensanliegen, dass alle Frauen ihren Beckenboden kennenlernen und diesen trainieren und stärken. Weiterlesen

5 gute Gründe für Beckenboden-Yoga

8 Sep

Nachdem ich zwei wunderbare Kinder auf die Welt gebracht habe, hat mich eine Faszination für den Beckenboden ergriffen. Während der Geburten meiner Kinder, konnte ich spüren, wie das bewusste Loslassen im Beckenboden dazu beigetragen hat, meine Jungs auf natürlichem Wege auf die Welt zu bringen. Das Wunder der Geburt! Seitdem ist mir die immense Bedeutung des Beckenbodens so richtig bewusst geworden. Weiterlesen

Sommer-Verlosung: BIBA BUDDHA Shirt zu gewinnen

29 Jul
Vor kurzem hat mich Alex von BIBA BUDDHA Shirts angeschrieben, ob ich nicht mal über ihre T-Shirts etwas schreiben möchte. Biba Buddha Shirts ist ein kleiner Onlineversand für Yoga und Meditations-Shirts, den Alex seit einiger Zeit zusammen mit seiner Freundin betreibt. Ich habe mich entschlossen die beiden zu unterstützen, da ich es einfach sympathisch finde, wie die beiden mit ihren kreativen T-Shirts eine gute Botschaft in die Welt tragen möchten.

Weiterlesen

Open Air Yoga in Wiesbaden

19 Jul

Die Sonne scheint, das Thermometer soll heute auf 28 Grad klettern und ich freue mich auf Yoga im Grünen. Gerade bei diesen sommerlichen Temperaturen zieht es mich nach draußen. Ich versuche dann soviel Zeit wir möglich im Freien zu verbringen und natürlich auch meine Yogapraxis auf die Wiese zu verlegen. Weiterlesen

Ajahn Brahm: Der Mönch, der uns das Glück zeigte

3 Jul

Im letzten Jahr habe ich zwei Bücher von Ajahn Brahm geschenkt bekommen und mit viel Freude gelesen: Zum einen Die Kuh, die weinte und zum anderen Der Elefant, der das Glück vergaß. Beide Bücher haben mich gefesselt, fasziniert und ich habe die humorvolle Art von Ajahn Brahm zu erzählen zu schätzen gelernt. Daher war ich sehr gespannt auf das erst vor kurzem erschienene Buch: Der Mönch, der uns das Glück zeigte. Dieses Buch ist kein Buch von Ajahn Brahm selbst mit neuen buddhistischen Geschichten, sondern eine Biografie über ihn in Erzählungen von Vusi Reuter und Sabine Kroiss. Weiterlesen

Mitgefühl und Liebe

2 Mai

„Indem ich mitfühle schenke ich meinen Mitmenschen meine kostbare Präsenz“, sagt die Autorin Doris Fuentes. Mit unseren Mitmenschen mit-zu-leiden, schwächt unsere Kraft. Gehen wir dafür ins Mitgefühl, zeigen wir ihnen die wahre Liebe. Wir verschenken nicht unsere Lebens-Kraft, sondern unsere Liebe. Daher wäre es für uns alle sehr wertvoll zu lernen, mit unseren Mitmenschen mitzufühlen und ihnen Liebe und Mitgefühl zu zeigen, statt Mitleid mit anderen zu haben. Weiterlesen

Yoga & Business – Teil 1 meiner +300h Yogalehrer Ausbildung im UNIT Yoga

1 Mai

Ich freue mich riesig, denn endlich geht meine Yogalehrer Ausbildung im UNIT Yoga weiter. Ich genieße es, dass ich mal wieder Schüler sein kann und ganz viel Neues dazu lerne. Inzwischen arbeite ich schon einige Zeit nebenberuflich als selbstständige Yogalehrerin und habe erste Marketingerfahrungen gesammelt. Ich habe meine Webseite, Logo, eine Facebook-Fanpage und auch schon Visitenkarten gedruckt. Aber um genug zu verdienen, damit man als Yogalehrer davon leben kann, d.h. genug für den eigenen Lebensunterhalt zu verdienen, gehört doch noch einiges mehr dazu. Daher war ich sehr gespannt darauf, was ich an diesem Yoga & Business-Wochenende von Yogalehrer Holger Zapf lernen kann.

Weiterlesen

Mark Stephens: Geballtes Wissen für Yogalehrer

10 Apr

Als Yogalehrer kann man immer dazu lernen. Das gefällt mir so gut an Yoga, das es so viel bietet und das eine so umfassende Philosophie dahinter steckt. Wenn du dich als Yogalehrer mit Büchern weiterbilden möchtest, kann ich dir diese drei Bücher von Mark Stephens empfehlen:

  1. Yoga-Workouts Gestalten
  2. Yoga-Haltungen Korrigieren
  3. Yoga Unterrichten

Alle drei Bücher sind mit jeweils über 350 Seiten wirklich sehr umfangreich, so dass sie für mich tolle Nachschlagewerke sind, in die ich immer wieder einen Blick hineinwerfe. Weiterlesen

Meditation und Achtsamkeit

3 Apr

In den letzten Wochen kam ich kaum zum Schreiben, dabei liebe ich es zu Schreiben und euch auf Yogastern über meinen persönlichen Yogaweg auf dem Laufenden zu halten. Daher habe ich mich gefragt, woran liegt das? Bin ich zur Zeit nicht kreativ, habe ich keine Lust oder einfach keine Zeit zum Schreiben?

Für Irgendetwas Zeit zu haben ist relativ. Natürlich ist mein Alltag gut gefüllt, mit Familie und Beruf, aber trotzdem habe ich mir in den letzten fünf Jahren immer wieder Zeit zum Schreiben genommen. Ich schreibe, weil es mir Spaß macht, Yogastern ist wie ein Hobby oder vielmehr eine Leidenschaft von mir geworden. Ich habe mir jedoch dieses Jahr vorgenommen, mehr Zeit Offline und weniger Zeit Online zu verbringen. Das heißt, ich will bewusst und achtsam durch das Leben gehen. Jeden Augenblick davon genießen ganz nach dem Motto „Carpe Diem“ – Genieße den Tag! Weiterlesen