Archive | Meine Must-Haves RSS feed for this section

Yin Yoga zu Hause üben

3 Dez

Das ruhige und entspannende Yin Yoga ist zur Zeit das passende Yoga für mich, um nach einem turbulenten Tag mit meinen Kindern abends zur Ruhe zu kommen. Besonders gerne mache ich Yin Yoga-Sequenzen passend zu den Jahreszeiten. Morgen macht Yogalehrerin Birgit Löbsack im UNIT Yoga in Wiesbaden ein Yin Yoga-Special mit passenden Yin Yogaübungen zum Winter. Ich war bisher bei allen Jahreszeiten Yin Yoga-Specials von Birgit und freue mich schon riesig auf diese Inspiration für meine Yogapraxis 🙂

wasserIn dieser Jahreszeit ist das Element Wasser vorherrschend und daher liegt der Schwerpunkt dieser Yin Yoga-Sequenz auf dem Element Wasser und dem Funktionskreis Niere/Blase. Das Element Wasser steht für die Qualitäten des Rückzugs und der Innenschau, unsere Energie verlangsamt sich in dieser Jahreszeit und wir sammeln wieder Kraft für die kommende Wandlungsphase, den Frühling. Weiterlesen

Buchtipp: Zu den Quellen des Yoga

19 Nov

Das Buch „Zu den Quellen des Yoga. Echtes indisches Yoga erleben“  von Otto Stricker und Isabell Lütkehaus habe ich bekommen und binnen 24 Stunden durchgelesen. Ich konnte es einfach nicht mehr aus der Hand legen, da ich die zahlreichen Interviews mit den Meistern und Lehrern der vier großen Yoga-Schulen und die Geschichte des Yoga so spannend finde. Weiterlesen

Meine drei Yoga-Accessiores für den Herbst (+Gewinnspiel)

12 Okt
UNIT Yogastudio Hamburg

UNIT Yogastudio Hamburg

Gestern spät am Abend bin ich aus Hamburg zurückgekommen und konnte heute Vormittag gleich meine neuen Kenntnisse in Alignment und Anatomie während des Yoga Unterrichtens anwenden. Ich war dieses Wochenende im UNIT Yoga in Hamburg-Eppendorf. Wirklich wunderschön dort, direkt an der Alster! Und der Workshop über Alignment und Anatomie von Holger Zapf war auch interessant & informativ mit fordernden Yogaklassen mit viel Bandhas setzen und Aufmerksamkeit auf meine Füße. Die Stimmung in der Gruppe war einfach genial und wir hatte alle zusammen viel Spaß!

Mit dabei waren auch diese beiden Yoga-Accessiores: Mein neuer geräumiger Yoga Rucksack und meine heiß geliebten Yogastulpen. Weiterlesen

Urlaubszeit: Ich packe meinen Koffer und nehme mit

15 Aug

Kennt ihr das Spiel „Ich packe meinen Koffer und nehme mit“. Dieses schöne Gedächtnis-Spiel kann man wunderbar während einer Autofahrt, im Zug oder Flugzeug zum Urlaubsort mit den Kindern, aber auch mit Erwachsenen spielen. Doch was packe ich als Yogalehrerin in meinen Koffer, wenn ich verreise? Weiterlesen

Drei Lesetipps für Ostern

2 Apr

Das lange Osternwochenende steht vor der Tür und leider sind die Wetteraussichten gerade nicht so rosig zum Ostereier im Garten suchen. In Wiesbaden ist jedenfalls Regen und sogar auch Windböen vorhergesagt. Ob die Sonne noch herauskommt oder ein zweiter Sturm wie der Sturm Niklas diese Woche kommt?
Bei diesem ungemütlichen Wetteraussichten steigt meine Lesefreude und ich liebe es in meinen Yoga-Büchern zu schmöckern. Wenn du noch die passende Lektüre für Ostern suchst oder ein kleines Ostergeschenk, dann habe ich hier drei Lesetipps für dich: Weiterlesen

Volker Mehl kreiert vegane Rezepte für Selbstversorger

29 Mrz
Die Kochbücher von Volker Mehl haben in meiner Küche einen Ehrenplatz. Das liegt daran, dass sie eng mit meiner eigenen Ernährungsumstellung verbunden sind. Als ich vor einigen Jahren meine Cover_ Koch dich glücklich mit AyurvedaErnährung komplett auf vegetarisch umgestellt habe, war mein absolutes Lieblingskochbuch, aus dem ich jede Woche ein neues Rezept ausprobiert habe, “Koch dich glücklich mit Ayurveda” von Volker Mehl und Christina Raftery. Mit seinen raffinierten ayurvedischen Gerichten, konnte ich viele Freunde und meine Familie von der vegetarischen Küche begeistern. Das Besondere am Kochen nach Ayurveda ist, dass man im Ayurveda die sechs verschiedene Geschmacksrichtungen salzig, süß, sauer, scharf, bitter und herb anspricht.
cover_so schmeckt glückAls ich mich dann entschieden haben, von der vegetarischen auf die vegane Lebensweise umzusteigen, hat mir das Buch „So schmeckt Glück“ von Volker Mehl und Christina Raftery sehr geholfen. Und auch sein drittes Buch hat eine besondere Bedeutung für mich, da er sich dabei der Familienküche widmet in „Meine Ayurveda-Familienküche“. Die ayurvedischen Rezpete passen wunderbar zu meiner momentanen Lebensphase, in der ich für meine beiden kleinen Kinder koche.
Nun freue ich mich riesig, dass ich nun sein viertes Buch „Back to the Wurzeln. Vegetarische und vegane Rezepte für Selbstversorger“ vorstellen kann und ich Volker Mehl zu seinem Buch einige Fragen stellen durfte.
Volker Mehl beim Kochen

Fotografin: Michaela Auer

Nachdem wir uns nun glücklich gekocht und das Glück im Topf gefunden haben, können wir bei diesem Buch durch die wiedergefundene Verbindung zur Natur unser Glück intensivieren?

Auf jeden Fall, je tiefer die Verbindung reicht, angefangen beim Pflanzen, desto intensiver ist das Glücksgefühl.

Wie kam es zu dem deutsch-englischen Titel „Back to the Wurzeln?“

Die Idee meines Verlegers war ursprünglich ein Buch mit dem Titel Back to Basics. Das klang mir aber zu sehr nach dem üblichen Ratgeber Allerlei. Abgesehen davon bin ich kein Fan von reinen Anglizismen und da ich gerne mal Brüche in übliche Muster bringe, hatte ich die Idee der Kombi, bei der aber dennoch der Kern des Buches zum Ausdruck kommt.
 Buchcover Back to the Wurzeln

Sind die über 80 veganen und vegetarischen Rezepte ebenso wie in deinen anderen drei Büchern nach den ayurvedischen Prinzipien zusammengestellt?

Auf jeden Fall, wobei sich ganz viele Menschen unter Ayurveda etwas schwer Exotisches vorstellen. Meine Lieblingsfrage ist, sag mal Volker, isst du auch noch was normales? Es gibt keine normalere Art sich zu ernähren, als nach der Idee des Ayurveda! Eine passende Ernährung im Kreislauf der Natur, deshalb hat ja jede Oma früher Ayurveda gelebt.

Hast du selbst gerade angefangen zu gärtnern oder wie bist du auf die Idee gekommen, den Schwerpunkt deines neuen Buches auf Rezepte für Selbstversorger zu legen?

In erster Linie war es die Idee meines Verlegers, einen neuen Aspekt ins Buch zu bringen. Ich bin jetzt selber auch nicht der große Gärtner, das Arbeiten am Buch hat aber auch meinen Horizont immens erweitert.

Inwiefern kann jeder mit Hilfe der Garten-Basics und der „Big Five“ des erfolgreichen Gärtnerns zum Selbstversorger werden?

Natürlich ist mir klar, dass keiner der das Buch kauft zum reinen Selbstversorger wird. Es geht mir vor allem darum, Spaß am selber machen zu wecken und zu zeigen, dass vieles nicht so selbstverständlich ist. Wenn man sieht, wie viel Arbeit in ein paar Karotten steckt, hat die nächste Suppe ein ganz andere Wertigkeit.
Volker Mehl sw

Fotografin: Michaela Auer

Die Rezepte sind passend zu den vier Jahreszeiten angeordnet. Warum werden nach der Ayurveda-Philosophie je nach Jahreszeit unterschiedliche Mahlzeiten empfohlen?

Ganz einfach: In Zeiten, als im Supermarkt nicht rund ums Jahr Sommer war, gab es in der Natur nicht anderes. Dann verändert sich im Verlauf eines Jahre natürlich auch die energetische Power unseres Stoffwechsels. Im Hochsommer bei 35 Grad werden nur ganz wenige Leute eine Weihnachts-Gans mit Klößen, Rotkraut und Bratäpfeln runter kriegen.

Frühling, Sommer, Herbst und Winter – welches ist denn deine liebste Jahreszeit und warum?

Mit zunehmendem Alter wird mir der Sommer immer sympathischer, die Wärme ist sehr heilsam für Knochen und Gelenke.Herzlichen Dank für das Interview.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachkochen mit den ayurvedischen Rezepten von Volker Mehl! Schreibt mir doch, welches euer ayurvedisches Lieblingsrezept ist. Ich freu mich über eure Kommentare!

Namasté,
deine Stefanie

Weiterlesen

Sieben wunderschöne Weihnachtsgeschenke für Yogis und Yoginis

3 Dez

Du brauchst ein Weihnachtsgeschenk für deine Mama, Schwester, Freundin oder deinen Mann. Alle haben eins gemeinsam: Sie machen begeistert Yoga. Da wäre es doch eine schöne Idee ihnen etwas Passendes zu Weihnachten zu ihrer Yoga-Leidenschaft zu schenken.

Als Yogalehrerin begegnen mir immer wieder Dinge, die ich toll finde oder sinnvoll für den Yoga-Unterricht. Meine sieben Favoriten habe ich euch heute als Tipps für Weihnachtsgeschenke für Yogis und Yoginis zusammengestellt: Weiterlesen

Klaviermusik für Yoga und Meditation

31 Okt

Klaviermusik höre ich schon immer sehr gerne zur Entspannung. Jetzt habe ich für meine Yogaklassen und meine eigene Meditationspraxis eine wunderschöne CD entdeckt, Follow_The_Sun_My_Traveling_Piano_Klaviermusik_Coverdie ich euch gerne vorstellen möchte: „FOLLOW THE SUN. MY TRAVELING PIANO“ von Joe Löhrmann.

Der 31-jährige Pianist reist bereits seit mehreren Jahren im Rahmen seines Projekts „My Traveling Piano“ mit einem selbst konstruierten, mobilen Klavier durch Deutschland und Europa. Frei nach dem Motto „FOLLOW THE SUN“ gibt er kostenlose Klavierkonzerte unter freiem Himmel. Sein Albumtitel ist also Programm, denn dieses Motto „FOLLOW THE SUN“ bestimmt auch den Alltag des Pianisten, der für seine Open-Air-Auftritte regelmäßig der Sonne folgt.

Bewegende Klaviermusik zum Entspannen

Die sanften Klänge und Klaviermelodien passen einfach toll zu den Bewegungen bei meiner Yogapraxis. Meine Yogaschüler finden die Klavierklänge vor allem bei Shavasana am Ende der Yogastunde sehr schön zum Abschalten vom Alltag. Beim Meditieren helfen die zehn Lieder von Joe Löhrmann ebenfalls wunderbar zum Entspannen und in sich kehren. Die Klaviermelodien sind bestens geeignet, um mit deinem Körper, Geist und Seele in einer tiefen Entspannung zu verweilen.

FOLLOW THE SUN von Joe Löhrmann

Du kannst hier einfach mal reinhören in den bewegenden Klaviersong „Sleep Well Good Old Man“, den Joe Löhrmann seinem Großvater gewidmet hat:

Ich freue mich riesig, wenn du mir schreibst, ob dich die Klaviermusik „FOLLOW THE SUN. MY TRAVELING PIANO“ von Joe Löhrmann genauso berührt wie mich.

Namasté, Stefanie

Mit dem Yogahandtuch am Strand

10 Okt

Im Urlaub habe ich ein paar schöne Yogabilder am Strand gemacht. Yogastern2Ein paar davon seht ihr auch auf meiner Über mich-Seite. Jetzt haben mich ein paar Blogleser und auch schon Yogaschüler gefragt, wo ich denn diese grüne Matte her habe. Das beantworte ich gerne in einem Blogpost, damit es alle Interessierten erfahren 😉

Genau genommen ist das gar keine Yogamatte, sondern ein Yoga-Handtuch. Meines habe ich zwar geschenkt bekommen, aber ich weiß, dass es das bei asanayoga.de zu bestellen gibt. Ihr könnt dort zwischen drei Farben wählen: rot, grün (wie meines auf dem Foto unten) und lila. Ein lila Handtuch hätte eigentlich auch gut zu meinem Yogastern-Blog gepasst, aber grün gefällt mir auch! Weiterlesen

Meine liebsten Yogaübungen für den Frühling

9 Apr

Endlich Frühling. Die Bäume blühen und bekommen wieder ihre Blätter und die Tage scheinen wieder länger zu sein. Bei diesen milden Temperaturen lockt mich die Sonne nach draußen, auch um unter dem leuchtend blauen Himmel Yoga zu machen und gerade jetzt in der Fastenzeit zu meditieren. MeditationsitzIn unserem Garten habe ich ein paar meiner liebsten Yogaübungen für euch fotografiert. Weiterlesen