Schulterbrücke mit Mama und Baby

Aktiviere deinen Beckenboden

Schwangerschaft und Geburt belasten den Beckenboden stark, sodass regelmäßige Übungen zur Stärkung wichtig sind – auch über einen Rückbildungskurs hinaus. Mit der Yogaübung“Die Schulterbrücke” stärkst du beim Mama Baby Yoga nicht nur deinen Rücken, sondern aktivierst gleichzeitig deinen Beckenboden. Diese Yogaübung schenkt dir und deinem Baby einen innigen Moment, während du deinem Körper etwas Gutes tust. Somit ist die Übung perfekt, um sie ab und an in den Alltag zu integrieren.

So funktioniert die Yogaübung “Die Schulterbrücke”

Bitte beachte, dass diese Yogaübung nur für ältere Babys geeignet ist, die ihren Kopf schon sicher halten sowie sitzen können. Ist dies bei deinem Kind der Fall, lege dir eine geeignete Unterlage bereit und platziere dich in Rückenlage darauf.

Setze nun dein Baby bequem auf deinem unteren Bauch ab. Umgreife dein Kind sicher mit beiden Händen am Rumpf und nimm Augenkontakt mit ihm auf. Atme ruhig und tief ein. Hebe beim folgenden Ausatmen dein Becken langsam an. Rolle dich langsam Wirbel für Wirbel nach oben in die Schulterbrücke. Aktiviere dabei deine Beckenbodenmuskulatur, indem du Schambein und Steißbein zueinander ziehst. Mit der nächsten Einatmung rollst du dich ebenso langsam wieder nach unten. Lass dabei alle Anspannung los.

Wiederhole diese Übung ein paar Mal hintereinander. Versuche dabei die Bewegung mit deiner Atmung zu verbinden und lasse beides bei der nächsten Wiederholung noch ein bisschen langsamer werden. Falls du möchtest und dein Baby Spaß daran hat, halte die Schulterbrücke auch gerne für drei bis fünf Atemzüge.


Variante der Schulterbrücke

Wie du auf dem Foto siehst, hatte auch mein Sohn an manchen Tagen andere Yogaübungen im Kopf als ich. Sollte dies bei euch heute so sein, kannst du die Schulterbrücke auch als Variante ohne Kind durchführen. Nehme dazu deine Arme dynamisch mit der Bewegung mit und kreise sie beim Heben deines Beckens nach hinten oben über deinen Kopf. Kreise sie beim Absenken deines Beckens wieder zurück und lege sie neben deinem Körper ab.

Alternativ kannst du deine Hände unter dem Gesäß verschränken und die Schulterblätter noch näher zueinander bringen. Atme dabei in deinen Herzraum.


Mama Baby Yoga Video: Noch mehr Beckenboden Power

Hat dir die Yogaübung Lust auf mehr Mama Baby Yoga und insbesondere Beckenboden Power gemacht? Auf meinem YouTube-Kanal findest du eine ganze Playlist zum Thema Mama Baby Yoga, unter anderem auch die untenstehende 18 Minuten Yoga-Einheit.

In diesem Video erkläre ich dir, wie du deinen Beckenboden noch mehr kräftigen und stärken kannst. Denn ein starker Beckenboden ist nicht nur wichtig zur Rückbildung für Mamas, sondern bewirkt auch, dass du dich fitter fühlst, mehr Energie spürst sowie dein Wohlbefinden und die Lebensfreude steigerst.

Viel Spaß beim Ausprobieren der Yogaübungen!

Übrigens findest du weitere Ideen und Übungen für dein Mama-Baby-Yoga auch in meiner Blogkategorie: Mama Baby Yoga Inspirationen.

Zum Beispiel:

Viel Spaß beim Stöbern!

Namaste,
Deine Stefanie


Bildnachweise: 
© Titelbild von Marina Holland, Las Bellas Artes. Variante-Bild © Silke Schuster.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.