Anfang Juli fand mein erstes Yoga-Retreat dieses Jahr statt – und auch das erste Retreat seit Corona-Beginn! Daher habe ich mich auf dieses Wochenende ganz besonders gefreut. Das Herz-Zeit Yoga Retreat habe ich im wunderschönen SAMPURNA Seminarhaus in Schlangenbad-Bärstadt gegeben. Dort war ich bereits 2018 schon einmal für ein Retreat und habe mich sehr darauf gefreut, wieder dorthin zurückzukommen! Wir hatten eine tolle feine Gruppe von 10 Frauen – genau passend, und es war ein wundervolles Wochenende!

An dem Wochenende übten wir eine sanfte Yin Yoga ebenso wie eine dynamische Yang Yogapraxis. Denn wir brauchen beides im Leben: Yin und Yang – Ruhe und Aktivität. Der Fokus während den Yogastunden lag darauf, die Herzen der Teilnehmerinnen noch weiter zu öffnen. Wir haben erfahren, wie wir mit Yoga, sanfter Herz-Atmung und passenden Meditationen unser Herz öffnen können.

Außerdem haben wir uns auch damit beschäftigt, wie wir noch bewusster im Alltag unserem Herzen folgen und Liebe in die Welt tragen können. Ich liebe diese tiefgründigen Diskussionen und Gesprächsrunden während der Retreats! Das ist immer eine ganz besondere Energie und ein sehr wertvoller Austausch.

Wir beschäftigten uns neben dem Thema Herz-Öffnung auch mit dem Thema Selbstliebe und warum diese grundlegend für ein geöffnetes Herz ist. Die täglichen Meditations-Einheiten haben uns dabei geholfen, noch mehr bei unserem Herzen anzukommen und die starken Gefühle von Liebe sowie Mitgefühl zu kultivieren.

Ein weiteres Highlight waren die abendlichen Yin Yoga und Yoga Nidra Stunden. In vollkommener Ruhe nach einem tollen Tag konnten die Teilnehmerinnen so noch eine Tiefenentspannung vor dem Schlafen gehen erleben. Mein Ziel ist es, dass jede einzelne nach dem Wochenende Herzyoga in ihre tägliche Yogapraxis integrieren und ihre eigene Herz-Zeit Routine entwickeln kann.

Teilnehmerin Marina erzählt von ihren Erfahrungen

“Das Herz-Zeit Yoga Retreat mit der lieben Stefanie war für mich persönlich etwas ganz Besonderes. Ich konnte von meinem voll gepackten Alltag abschalten und mir viel Zeit für mich selbst nehmen. Die Yoga Einheiten verhalfen mir, mich wieder zu spüren und meine Herzenswünsche wahrzunehmen. Durch die Meditationen, Yin Yoga und Yoga Nidra Sequenzen, konnte ich endlich Ballast abwerfen und einfach nur sein. Anspannung und Entspannung, die Mischung war gut aufeinander abgestimmt. Ein Spaziergang in der umliegenden Natur verhalf mir zusätzlich, die Yoga Praxis nachwirken zu lassen und bei mir selbst anzukommen. 

Die entspannte Atmosphäre im Sampurna Seminarhaus, der liebevoll gestaltete Zen-Garten, der zum Sonnenbaden und Lesen einlud sowie das leckere Essen, das mich dazu inspirierte, mich mehr vegetarisch zu ernähren, rundeten die Auszeit ab. Jede Teilehmerin durfte Raum einnehmen, oder für sich sein, wie es ihr gerade danach war. Das fand ich besonders wertvoll, weil jede Teilnehmerin somit achtsam mit sich umgehen konnte. 

Stefanie hat eine sehr liebevolle und positive Ausstrahlung, die mich immer wieder motiviert, mehr an mich zu glauben und auf den Ruf meines Herzens zu hören. Ihre ruhige Art und das Gespür für ihr Gegenüber machen es einem einfach, sich angekommen und wahrgenommen zu fühlen. 

In den zwei 1/2 Tagen nahm sie sich für jede Teilnehmerin ausreichend Zeit, um sich mit ihr persönlich zu unterhalten und auf jede einzeln einzugehen.

Marina, Juli 2021

Das Wochenende wirkte lange bei mir nach (tut es sogar immer noch) und ich habe mir fest vorgenommen, mehr bewusste Auszeiten für mich zu nehmen und viele inspirierende Impulse aus dem Coaching Teil in meinen Alltag mit einfließen zu lassen. Das wundervolle „Herzensweg Tagebuch”, ein Geschenk an alle Teilnehmerinnen, begleitet mich seitdem jeden Morgen. 

Ich danke Stefanie für diese wertvolle Herzensauszeit und die Energie, die dieses gemeinsame Yoga-Wochenende in mir ausgelöst hat.” 

Vielen Dank liebe Marina, für deine Eindrücke und Einblicke in das Yoga-Wochenende! ♡


Unser Programm am Wochenende

Dieses Herz-Zeit Yoga Programm hat uns über das Wochenende begleitet:

Freitag, 2. Juli

Individuelle Anreise & Zeit für dich und zum Ankommen

  • Begrüßung im Yogaraum & im Anschluss Abendessen
  • “Besser schlafen” mit Yin Yogapraxis und Yoga Nidra-Einheit

Samstag, 3. Juli

  • Frühstück
  • Dynamische, herzöffnende Vinyasa Yogapraxis zum Thema Selbstliebe
  • Mittagessen – Danach: Zeit für dich zum selbst gestalten, z.B. Wandern, Sauna, Siesta oder Lesen
  • Coachingstunde, um deinen Herzensweg zu erkennen und deine Selbstliebe zu stärken
  • Yin Yoga mit sanfter Herzatmung zum Entspannen
  • Abendessen
  • Yoga Nidra zur Tiefenentspannung

Sonntag, 4. Juli

  • Frühstück
  • Dankbarkeitsphilosophie
  • Dynamische Yogapraxis mit Maitri-Meditation für mehr Liebe und Mitgefühl
  • Mittagessen
  • gemeinsame Abschlussrunde und Herzchakra-Meditation – Danach: Abreise

Wenn dir der Erfahrungsbericht gefallen hat und du noch mehr über meine vergangenen Retreats lesen möchtest, dann schau doch mal hier bei meinen Retreat-Erfahrungsberichten rein!

Auch meine nächsten Retreats sind bereits in Planung! Hast du Fragen zu den vergangenen oder zu kommenden Retreats? Schreibe gerne eine Mail an retreat@yogastern-wiesbaden.de

Namasté,
deine Stefanie


Fotos: © Marina Holland, Las Bellas Artes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.