Tag Archives: Yogabuch

Was ist Yoga Nidra?

19 Mai

Kennst du eigentlich schon Yoga Nidra? Ich muss beim Begriff Yoga Nidra immer an tiefen Schlaf denken. Wahrscheinlich deshalb, weil ich tiefe Entspannung irgendwie mit Schlafen verbinde. Aber so weit hergeholt ist das gar nicht. Denn das Wort Nidra kommt aus dem Sanskrit und bedeutet übersetzt Schlaf. Damit ist aber vielmehr ein Schlaf-ähnlicher Zustand gemeint, den man hat zwischen dem Wachsein und dem Schlafen hat, also wie z.B. direkt nach dem Wachwerden am frühen Morgen. Weiterlesen

Der zweite Buchreport

1 Jul

Einen Buchreport für meine Yogalehrer-Ausbildung habe ich schon geschrieben. Jetzt ist der zweite dran: „Über Freiheit und Meditation. Das Yoga Sutra des Pantañjali“ von T.K.V. Desikachar. Diesmal habe ich eine neue Strategie: erst das ganze Buch durchlesen und danach die Zusammenfassung direkt am PC tippen. Beim ersten Buchreport habe ich während dem Lesen viel unterstrichen und Passagen oder Stichworte rausgeschrieben. Letztendlich habe ich sehr lange dafür gebraucht und fand es schwer das ganze Rausgeschriebene zusammenzufassen.

Mit meiner neuen Methode bin ich nun besser gefahren. Ich habe diesmal statt dem ganzen Buch ein sehr wichtiges Thema zusammengefasst: die acht Glieder des Yoga.

Anfangs fand ich es schwer in das Buch reinzukommen, da jedes einzelne Yoga Sutra viel Raum zum Nachdenken bietet. Das ein oder andere Mal habe ich als Bettlektüre darin gelesen und bin darüber eingeschlafen. Das Buch ist aber sehr empfehlenswert für jeden, der sich für die Yoga Philosophie interessiert. Vor allem die acht Glieder des Yoga-Weges sind ausführlich beschrieben.

Das Buch über das Yoga Sutra des Patañjali ist in vier Kapitel unterteilt. Das erste Kapitel Samadhi erläutert die verschiedenen Arten des Samadhi. Zuvor definiert Patañjali im ersten Vers Yoga, er beschreibt den menschlichen Geist und wie dieser durch Meditation und Konzentration zu beruhigen ist. Im zweiten Kapitel Sadhana werden die Ursachen des Leidens erläutert und deren Wirkungsweise beschrieben. Fünf der acht Glieder des Yoga-Übungsweges werden im zweiten Teil des zweiten Kapitels erklärt. Im dritten Kapitel Vibhuti werden schließlich die letzten drei der acht Glieder des Yogas behandelt: Dharana, Dhyana und Samadhi. Im letzten Kapitel Kaivalya wird beschrieben, wie der Zustand unübertrefflicher Freiheit erreicht werden kann. Alle Ebenen eines Menschen werden beim acht-gliedrigen Veränderungsprozess durch Yoga berührt.

Hier könnt ihr noch einmal nachlesen, wie ich die anderen Buchreporte für die Yogalehrerausbildung im UNIT Yoga geschrieben habe: