Ich möchte dich heute durch eine kleine Meditation leiten, um deinen inneren Frieden zu stärken und deine Ängste abzubauen. Mit dieser Meditation kommst du mehr bei dir selbst an und kannst positiv gestimmt in die Zukunft blicken – ganz nach dem Motto: Alles ist gut.

Alles ist gut.

Finde für die Meditation eine bequeme Haltung. Entscheide selbst, ob du die Meditation lieber im Liegen oder im Sitzen anhören möchtest. Übrigens: Typischerweise meditieren viele Leute die ich kenne hauptsächlich im Liegen. So ist es ja auch nach einer Yogastunde im Shavasana üblich. ich finde jedoch das es im Sitzen ganz genauso geht! Im Sitzen in deinem aufrechtem Sitz fällt es uns sogar oft viel leichter, aufmerksam und wachsam zu sein, sich voll und ganz auf die Meditation zu konzentrieren und nicht schläfrig zu werden oder weg zu driften. Probiere selbst mal beide Möglichkeiten aus und schaue, was dir besser liegt!

10 Minuten Meditation für deinen inneren Frieden

Komme in deiner gewählten Haltung an, entspanne deine Schultern und dein Gesicht und finde dich in deiner Position ein. Dann darfst du gerne deine Augen schließen. Komme zur Ruhe und fange an, deinen Atem zu beobachten. Atme ganz langsam ein und aus. Nimm ganz achtsam wahr, wie dein Atem in deinen Körper ein- und ausströmt. Lenke deine Aufmerksamkeit mehr und mehr nach innen. Atme durch die Nase ein, und auch wieder aus. Nimm einfach das ruhige Kommen und Gehen deines Atems wahr. Der Atem fließt gleichmäßig ein und wieder aus. Wann immer du mal Momente der Angst, Unruhe oder Stress spürst, hilft es dir in der Meditation einfach ruhig zu werden und zu atmen. Sei dir darüber bewusst: Du hast jeden Moment die Wahl, dich für Frieden zu entscheiden. Wähle nicht die Angst sondern Ruhe, Frieden, Gelassenheit und das Motto: Alles ist gut.

Lass deinen Atem einfach weiter fließen, du musst nichts dafür tun. Lass ihn einfach Kommen und Gehen. Sage dir nun wie ein Mantra jedes Mal wenn du ein- und ausatmest den Satz “Alles ist gut”. Auch wenn mal andere Gedanken kommen sollten, vielleicht auch Sorgen und Ängste, entscheide dich für Frieden. Für deinen inneren Frieden. Alle anderen Gedanken die kommen und in deinem Kopf umher springen, dafrfst du nun ganz sanft auch gehen lassen und vorbei ziehen lassen. Und wiederhole immer wieder sen Satz “Alles ist gut” bei jedem Ein- und Ausatmen.

Alles ist gut.

Alles ist gut.

Alles ist gut.

Sage dir innerlich, dass es keinen Grund gibt zur Sorge und zur Angst, denn alles ist gut. Du lebst, du bist im Hier und Jetzt und du kannst atmen. Bleibe in dieser positiven Energie und Einstellung, tanke Zuversicht und Frieden. Alles ist gut.

Sei dir darüber bewusst dass deine Energie immer dahin fließt, worauf du deine Aufmerksamkeit richtest. Wenn deine Gedanken den ganzen Tag über um Sorgen und Ängste kreisen, wirst du vermutlich auch eher negativ gestimmt und depressiv durch den Tag gehen. Du kannst aber auch Zuversicht tanken und positiv denken, wenn du deine Energie auf die guten Dinge in deinem Leben richtest.

Daher entscheide dich jetzt ganz bewusst in deiner Meditation, deine Gedanken auf deinen inneren Frieden zu richten. Vielleicht spürst du sogar deinen inneren Frieden. Zur Unterstützung sagst du dir weiterhin immer wieder dein Mantra “Alles ist gut”. Sage dir innerlich bei jedem Atemzug diesen Satz, der deinen inneren Frieden stärkt und dir hilft, positiv zu denken und Zuversicht zu tanken. Alles ist gut. Schaue und spüre mal, wie sich das anfühlt, dieser Satz in deinem Körper. Verweile einen Moment in dieser positiven Energie und in dem Bewusstsein, dass alles gut ist, wie es ist. Du findest inneren Frieden in dir. Vertrauen ins Leben, Urvertrauen, kannst du von innen stärken und entwickeln. Du findest diesen Frieden und das Vertrauen jetzt in dir, ganz tief in dir drin, in deinem Herzen. Bleibe noch einen Moment in dieser Herzens-Verbindung und Frieden, indem du immer wieder den Satz wiederholst “Alles ist gut”.

Alles ist gut.

Alles ist gut.

Alles ist gut.

Und diesen Satz kannst du auch mit in deinen Alltag nehmen und wann immer du Ängste oder Sorgen hast und gerade keinen Ausweg weißt, nimm dir diesen Satz zur Hilfe und sage ihn dir innerlich. Alles ist gut – das Leben meint es gut mit dir.

Und nun besinne dich noch ein letztes Mal auf diesen Satz und deine Atmung, und verinnerliche dir noch einmal den Satz “Alles ist gut” und das Gefühl.

Und dann kehrst du mit deiner Aufmerksamkeit langsam wieder zurück in das Hier und Jetzt. Vielleicht willst du nochmal einen tiefen Atemzug nehmen, langsam wieder Bewegung in deinen Körper bringen und dich Räkeln und Strecken, deine Hände oder Schultern zu bewegen. Und dann kommst du wieder ganz zurück und bist wieder präsent im Hier und Jetzt und bereit, positiv den Rest deines Tages zu genießen, immer mit dem Gedanken “Alles ist gut” im Kopf.

Om Shanti. Frieden sei mit dir.

Ich wünsche mir, dass du von diesem Gefühl und Gedanken etwas mitnehmen kannst in deinen Alltag. Du kannst die Meditation auch mehrere Tage am Stück mal hintereinander praktizieren und anhören, um dir den Satz und deinen inneren Frieden wirklich nachhaltig einzuprägen. Schaue, was das mit dir macht und wie du dich fühlst, wenn du die Meditation regelmäßig machst. Schreibe mir gerne in die Kommentare, wie es dir mit dieser Meditation ergangen ist!

Meditation & Achtsamkeit

Wenn dir die Meditation gefallen hat, dann schau gerne mal in meiner Blogkategorie ‘Meditation & Achtsamkeit‘ vorbei, dort findest du viele weitere Impulse rund ums Meditieren.

Auch auf meinem YouTube Kanal habe ich weitere Meditationen für dich eingesprochen:


Fotos: ©pressmaster via Canva.com | Titelbild ©dancestrokes via Canva.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.